+
Sie lieben ihr Kirchlein: Die Sulzrainer feierten das Ende der Renovierungsarbeiten mit einem Gottesdienst. 

Sulzrainer Kirchlein renoviert

Das Kleinod strahlt wieder

Sulzrain - Die kleine Filialkirche St. Nikolaus in Sulzrain ist schon über 700 Jahre alt. Der Zahn der Zeit nagte natürlich an ihr, innen wie außen. Jetzt strahlt das Kleinod wieder.

 In den vergangenen zwei Jahren ist die Kirche St. Nikolaus in Sulzrain renoviert worden. Das Ergebnis konnten die Besucher des feierlichen Gottesdienstes mit Pfarrer Michael Bartmann anlässlich des Patroziniums in Augenschein nehmen.

Besonders innen erstrahlt die Kirche wieder in vollem Glanz mit Altar, Figuren und Bildern. „Es ist ein richtiges Kleinod geworden“, meinte ein alter Sulzrainer.

Wie jedes Jahr sangen die Kirchgänger zum Schluss das „St. Nikolaus-Lied“, das die unvergessene Monika Breitling aus Mariabrunn komponiert hat. Darüber freute sich ihr Sohn Dr. Florian Breitling sehr, der auch zum Gottesdienst gekommen war.

Die Sulzrainer lieben ihre kleine Kirche. Deshalb sind sie Kirchenpfleger Georg Werner dankbar, der die Renovierung initiiert und begleitet hat. Ortssprecher Peter Zigldrum überreichte ihm ein Gemälde als kleines Dankeschön. Werner bedankte sich wiederum bei den Sulzrainern für die Unterstützung. Ein Dankeschön ging auch an die Gemeinde für die finanzielle Beteiligung. Insgesamt wurden über 40 000 Euro in die Renovierung investiert. 

Klaus Rabl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das negative Erlebnissoll nicht haften bleiben
Die Prügelei auf dem Fußballplatz Schwabhausen am Rande eines Jugendspiels (wir berichteten) erhitzt weiter die Gemüter. Wie können sich Spielereltern nur so vergessen? …
Das negative Erlebnissoll nicht haften bleiben
Ein tödlicher Fehler 
Ein 20-jähriger Dachauer hat einen schweren Unfall verursacht, bei dem ein Mensch gestorben ist. Obwohl er sich eigentlich an die Verkehrsregeln gehalten hat. Wegen der …
Ein tödlicher Fehler 
Alles drehte sich um den Lebendkicker
Wenn in Schwabhausen das Bürgerfest ansteht, steht nicht nur der Sommer vor der Tür, sondern auch der Ferienbeginn. Diese schöne Zeit vor Augen, zeigten sich die …
Alles drehte sich um den Lebendkicker
Nach diesen brutalen Überfällen kann Taxi-Fahrerin nie wieder arbeiten
Gabriele S. wird nie mehr ein Taxi steuern. Zweimal schon wurde sie überfallen ist seitdem arbeitsunfähig. Gestern musste sie vor Gericht alles erzählen, was ihr im …
Nach diesen brutalen Überfällen kann Taxi-Fahrerin nie wieder arbeiten

Kommentare