Bedrohungslage in NRW: Mann nimmt Geisel in Tankstelle - Polizei mit „starken Kräften“ im Einsatz

Bedrohungslage in NRW: Mann nimmt Geisel in Tankstelle - Polizei mit „starken Kräften“ im Einsatz

Tendenz nach oben

Angebot für Ruftaxi verlängert: 2017 stieg Fahrgastzahl deutlich um über 400 an

Das Ruftaxi auf der Linie 7270 hat sich gut entwickelt. Immer mehr Leute nutzen das Angebot, mit dem Ruftaxi zu den S-Bahnstationen Röhrmoos und Hebertshausen zu gelangen.

Hebertshausen – Wie von Hebertshausens Bürgermeister Richard Reischl in der letzten Gemeinderatsitzung zu hören war, fahren rund 350 Personen pro Monat mit dem Ruftaxi, das per Anruf zu einer Haltestelle bestellt werden kann. Besonders die Monate Mai und Juli 2017 sind dabei hervorzuheben. Hier stieg die Anzahl der Fahrgäste sogar deutlich um über 400 an.

Im Jahr 2016 waren es insgesamt 4066 Fahrgäste, ein Jahr darauf insgesamt 4258 Fahrgäste. Die Tendenz geht also nach oben, zeigte sich Reischl erfreut.

Nach Einschätzung der Landkreisverwaltung sprechen insbesondere folgende Aspekte für eine Fortführung des MVV-Ruftaxi-Angebots, mit entsprechender Verlängerung der ÖPNV-Vereinbarung zwischen der Gemeinde und dem Landkreis: Die Fahrgastzahlen bewegen sich auf einem für Bedarfsverkehr guten Niveau, die positive Entwicklung der Fahrgastzahlen und die nennenswerte Anschlussförderung seitens des Staates in Höhe von 30 Prozent für 2018. Die Gesamtkosten für 2018 werden rund 38 000 Euro betragen. Die Gemeinde Rörhmoos übernimmt hiervon rund 60 Prozent. Das sind rund 22 800 Euro. Die Gemeinde Hebertshausen ist mit 40 Prozent beteiligt. Das sind rund 15 200 Euro. Die möglichen Fördermittel sind dabei noch nicht eingerechnet.

Da war es dann nur noch Formsache, dass der Gemeinderat für eine Verlängerung des Ruf-Taxi-Angebotes für das Jahr 2019 ohne Gegenstimme votierte.

khr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Theater ums Theater
Die Theaterbühne Vierkirchen hat sich mal wieder selbst übertroffen. Mit dem Klassiker „Das Lied vom Wildschütz Jennerwein“ feierten die Laienspieler im Sportheim eine …
Theater ums Theater
Gemeinde Sulzemoos muss 2019 einiges investieren
Die Gemeinde Sulzemoos investiert im kommenden Jahr Millionen Euro in die Sanierung von Straßen.
Gemeinde Sulzemoos muss 2019 einiges investieren
Immer mehr Tiere sterben auf der Straße
Die Tierschutzverein-Vorsitzende Silvia Gruber spricht von einer „Verrohung der Gesellschaft“ und „unterlassener Hilfeleistung“. Denn: Immer mehr Katzen und Hunde im …
Immer mehr Tiere sterben auf der Straße
„So was ist total unbegreiflich!“
Nicht der Bürgermeister und der Gemeinderat, sondern die Verantwortlichen der Volksbank-Raiffeisenbank Dachau standen bei der Bürgerversammlung im Sportheim Tandern in …
„So was ist total unbegreiflich!“

Kommentare