Bei der Probe im Olympiastadion von Rom: Der Trommler Andreas Regler aus Hilgertshausen kann seinen Einsatz zur EM-Eröffnung kaum mehr erwarten.
+
Bei der Probe im Olympiastadion von Rom: Der Trommler Andreas Regler aus Hilgertshausen kann seinen Einsatz zur EM-Eröffnung kaum mehr erwarten.

Großer Auftritt im Olympiastadion in Rom

Andreas Regler aus Hilgertshausen trommelt zur EM-Eröffnung

  • vonJosef Ostermair
    schließen

Andreas Regler hat es zur Europameisterschaft geschafft – allerdings nicht als Fußballspieler. Der 39-jährige Hilgertshauser trommelt am Freitag zur Eröffnung – durch das Stadion in Rom fliegend.

Hilgertshausen – Bei der Eröffnungsfeier zur Fußball-Europameisterschaft wird an diesem Freitag im Olympiastadion in Rom vor 16 000 Zuschauern und Millionen Fans an TV-Geräten mit einem großen Spektakel der Start zur EM 2021 gebührend gefeiert. Unter anderem wird der offizielle EM-Song des niederländischen Star-DJ Martin Garrix aufgeführt. Dabei sein wird aber auch ein junger Mann aus Hilgertshausen: Andreas Regler, der einen Auftritt als Trommler hat.

Der gebürtige Ingolstädter lebte von 2009 an in Tandern, ist aber schon seit 2014 ein Hilgertshauser. Nach dem Studium des „Klassischen Schlagwerks“ ist der 39-Jährige ein Fachmann, wenn es ums Trommeln geht. Regler betreibt im Hilgertshauser Gewerbegebiet am Forstfeld die Firma „Schlag Zu“, die sich auf den Verleih und Verkauf von professionellen Schlaginstrumenten spezialisiert hat. Seit 2012 ist er zudem Mitglied der „Vertical Drummers“ von „Team Extreme – Performance on Air“, einer weltweit arbeitenden Eventagentur, für die er auch heute in Rom im Einsatz ist.

Als „Vertical Drummer“ hatte er bereits Auftritte in Brüssel, Dubai, Petersburg, Istanbul und Kairo. Auch Turkmenbasy in Turkmenistan, Doha in Qatar, Jedda in Saudi-Arabien und Toulouse in Frankreich sind Regler als Auftrittsorte bestens bekannt. Zudem wirkte er mit seiner Trommel auch schon im ZDF-Fernsehgarten mit.

Die letzten Tage vor der Show im Olympiastadion von Rom waren für den Hilgertshauser gewohnt stressig. „Die Generalprobe hat super geklappt, und jetzt erwarten wir voller Vorfreude die Show am Freitag“, so Regler, der bei der Eröffnungsfeier als einer von zwölf Trommlern an zwei Stahlseilen hängend mittels einer Highspeed-Seilwinde mit einer Geschwindigkeit von 8 Metern pro Sekunde 35 Meter durch die Luft fliegen wird. „Gefühlt eine Mischung aus freiem Fall und Achterbahn“, beschreibt Regler seinen Auftritt.

Für die Eröffnungsshow gibt es einen eigens komponierten Soundtrack und eine Choreographie. Seit Dienstag ist Regler nun für die Proben in Rom. Übrigens ist es nicht die erste EM für den Hilgertshauser: 2006 bei der Eröffnungsfeier der Fußball-WM in Deutschland in der Allianz-Arena in München war er auch schon als Solo-Trommler dabei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare