Blumen Menschen Pfarrer Kirche
+
Willkommen! Anita Huber (links) und Rosmarie Schaupp (rechts) nahmen Pfarrer Michael Heinrich (Dritter v. r.) sowie die neuen Mesnerteam-Mitglieder Doris Wanzner (Zweite v. l.), Winfried Riedel (Dritter v. l.) sowie Veronika Schlatterer (Zweite v. r.) mit Blumen in der Pfarrei St. Stephanus auf.

Michael Heinrich feiert ersten Sonntagsgottesdienst

Blumen zum Einstand: Hilgertshausen heißt neuen Pfarrer willkommen

  • vonJosef Ostermair
    schließen

Seinen ersten feierlichen Sonntagsgottesdienst hat er hinter sich: Der aus der Pfarreiengemeinschaft Stein im Allgäu zur Pfarreiengemeinschaft Tandern, Hilgertshausen, Pipinsried und Alberzell gewechselte Pfarrer Michael Heinrich feierte nun sein Mess-Debut in Hilgertshausen. Die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Anita Huber und Rosmarie Schaupp empfingen ihn mit einem bunten Blumenstrauß in der Pfarrkirche St. Stephanus.

Hilgertshausen – „Wir freuen uns und hoffen, dass Sie es lange mit uns aushalten“, sagte die Pfarrgemeinderats-Chefin Huber. Ziel sei es, dass es der neue Seelsorger in der Gemeinde mindestens so lange aushält, wie sein Vorgänger, Paul Riesinger, der erst nach gesundheitlichen Beschwerden nach 21 Jahren sein Pfarrersamt aufgab.

„Sie sind uns als gradliniger, aufrichtiger Pfarrer beschrieben worden, und so einen können wir brauchen“, freute sich Huber. Sie hofft auch, dass sich Heinrich im feierfreudigen Hilgertshausen auch außerhalb der Kirchenmauern im Kreise der vielen Vereine vor Ort blicken lässt.

„Ich bin zwar ein Schwabe, aber wir werden uns sicher gut verstehen“, erklärte der 41-jährige Priester. Wenn es nach ihm ginge, möchte er die nächsten Jahrzehnte im oberen Ilmtal verbringen.

Froh sind die Gläubigen in Hilgertshausen, dass es nach dem scheidenden Mesner Hans Weigl, der 36 Jahre mit großem Engagement seinen Kirchendienst wahrgenommen hatte (wir berichteten), nun ein Mesner-Team gibt. Kirchenpfleger Winfried Riedel und Veronika Schlatterer sowie Doris Wanzner teilen sich das Mesneramt. Riedel bat die Gläubigen um Nachsicht, wenn am Anfang noch nicht alles funktioniert. Er und seine beiden Kolleginnen erhielten zum Start ebenfalls Blumen.

Winfried Riedel informierte darüber, dass am kommenden Sonntag, 13. September, die beiden Filialkirchen St. Michael in Michelskirchen und St. Ursula in Gumpersdorf geöffnet haben. In beiden Gotteshäusern gibt es Führungen und in Michelskirchen eine Sonderausstellung, die die Entwicklung der Renovierungsarbeiten an diesem Kleinod zeigt. In Gumpersdorf könne der renovierte Schrein der Märtyrerin St. Theodora bewundert werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Manfred Betzin tritt aus der CSU aus
Manfred Betzin tritt aus der CSU aus
Zweckverband übernimmt Parkraumkontrolle
Zweckverband übernimmt Parkraumkontrolle
Punktuelle Lösungen für Schulbus-Probleme
Punktuelle Lösungen für Schulbus-Probleme
Dachauer ins Hotel gelockt und ausgeraubt
Dachauer ins Hotel gelockt und ausgeraubt

Kommentare