Schon im Eingangsbereich zum Streuobstwiesenerlebnis durch den Rosenbogen gelangt man auf die derzeit blühende Margeritenblühwiese und die Übersichtstafeln.
+
Schon im Eingangsbereich zum Streuobstwiesenerlebnis durch den Rosenbogen gelangt man auf die derzeit blühende Margeritenblühwiese und die Übersichtstafeln.

Obst- und Gartenbauverein Tandern hat Enormes geleistet – Einweihung am Samstag

Die Streuobstwiese wird jetzt erlebbar

Die Streuobstwiese des Obst- und Gartenbauvereins in Tandern beim Feuerwehrhaus ist derzeit in voller Blüte - passend zur Eröffnung am Samstag, 12. Juni.

VON FRANZ HOFNER

Tandern - In den vergangenen Wochen ist das Streuobstwiesenerlebnis mit Erlebnis-Stationen, die rund um die Streuobstwiese aufgebaut wurden, fertiggestellt worden. Am kommenden Samstag, 12. Juni, wird die Einrichtung nach einem Freiluftgottesdienst um 17 Uhr am Parkplatz unterhalb der Streuobstwiese von Pfarrer Michael Heinrich eingeweiht. Für die Gottesdienstteilnehmer ist eine Bestuhlung vorgesehen. Eine Anmeldung zum Gottesdienst ist erforderlich. Zur Einweihungsfeierlichkeit hat auch die amtierende Dachauer Apfelkönigin Sophie I. ihr Erscheinen zugesagt.

Der Obst- und Gartenbauverein mit der Vorsitzenden Stefanie Rieblinger und ihre kreative Projektgruppe sind stolz auf das gelungene Werk, alle Mühen und Ideen. Das Mitwirken vieler Helferinnen und Helfer sowie der Spender und Sponsoren haben sich gelohnt. Die einzelnen Stationen und Tafeln bieten für die Besucher viel Wissenswertes und so manches zum Ausprobieren. Angefangen von der Projektentwicklung bis hin zum Fundamente-Errichten und der Montage der einzelnen Stationen haben viele mitgemacht, um für die Öffentlichkeit etwas Schönes und Informatives zu schaffen.

Es ist dabei hervorragend gelungen, Natur mit Erlebnis zu verbinden. Neben dem Eingangsbereich mit dem Rosenbogen gibt es für die Besucher Infotafeln zum gesamten Bereich der Streuobstwiese. Entlang der Heckenanpflanzung findet man einen Modellbaum, der die Artenvielfalt mit kleinen Täfelchen zur Tier- und Pflanzenwelt auf einer Streuobstwiese aufzeigt. Es gibt interaktive Infotafeln zur Blumenwiese und zu den Heckenfrüchten, auf einer weiteren Station können Tierstimmen per Knopfdruck abgerufen werden.

Eine Attraktion ist der große, weithin sichtbare Panoramaapfel in Holzkonstruktion im oberen Teil der Streuobstwiese. Im östlichen Teil sind verschiedene Lebensbereiche der Streuobstwiesenbewohner auf Infotafeln dargestellt, dazu gehören Lebensräume in Stein, Totholz, Trockenmauer, Sand, Ohrwurmhäuschen, Insektenbaum und Insektenhotel. Streuobstwiesen zeichnen sich durch große Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt aus.

Auf einer weiteren Station können rätselhafte Tierspuren in Spezialsand mit Stempelabdruck erkundet werden. Neben dem Insektenhotel wird auf einer Station über zahlreiche Pflegemaßnahmen informiert, die über das ganze Jahr anfallen und von den vielen freiwilligen Helfern des Vereins durchgeführt werden.

Die Konstruktion der verschiedenen Stationen hat eine Firma aus Österreich übernommen. Bereits im November 2018 wurde die Streuobstwiese am Feuerwehrhaus angelegt, damals wurden die ersten Obstbäume, Sträucher und Hecken gepflanzt und danach immer wieder erweitert. Zudem gab es eine Einsaat zur Blumenwiese, die für zahlreiche Insekten und Bienen Nahrung bietet.

Auf einem Hinweisschild am Eingang verweisen Gemeinde und Gartenbauverein darauf, dass die Streuobstwiesenerlebniswelt durch intensives ehrenamtliches Engagement des Obst- und Gartenbauvereins Tandern in Zusammenarbeit mit der Gemeinde entstanden ist.

Damit das Geschaffene, die Natur, die Erlebnisse und Eindrücke dauerhaft erhalten bleiben, wird um Beachtung folgender Hinweise gebeten: Es handele sich um eine gemeindliche, öffentliche Streuobstwiese, die Pflege der Erlebniswelt und die Ernte der Früchte obliegt den Baumpaten und den Gartenpiraten des Vereins. Gemeinde und Verein wünschen sich ein respektvolles Verhalten und viel Freude bei der Entdeckung des Streuobstwiesenerlebnisses. Mit dem „Beste- Gegend-Pfad“, der vom Verein Zukunft Tandern errichtet wurde, wird in den nächsten Wochen eine weitere Attraktion erwartet.

Der Modellbaum der Artenvielfalt mit den bunten Täfelchen gibt Aufschluss über die Vielfalt der Tier-und Pflanzenvielfalt auf der Streuobstwiese.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare