+
Als resolute „Emma von der Ilmbruck“ begeisterte Gertrud Murner an vielen Orten das Publikum. 

Große Trauer in Hilgertshausen und Region

Gertrud Murner alias „Emma von der Ilmbruck“ stirbt  völlig unerwartet

  • schließen

Gertrud Murner ist tot. Die Hilgertshauser Unternehmerin war auch als Humoristin unter dem Namen „Emma von der Ilmbruck“ sehr bekannt. Besonders tragisch: Ihre Mutter muss nun den sechsten Todesfall in ihrer Familie verkraften.

Hilgertshausen– Wie ein Lauffeuer verbreitete sich in Hilgertshausen und Umgebung die Todesnachricht von Gertrud Murner, die im Alter von 57 Jahren völlig unerwartet einem Herzinfarkt erlegen ist. Die Geschäftsfrau, die zusammen mit ihren Söhnen Stefan und Georg den Tiefbaubetrieb Glas GmbH führte, war nicht nur aufgrund ihrer beruflichen Stellung weitum bekannt, in erster Linie kannte man Gertrud Murner weit über die Landkreisgrenzen hinaus als passionierte Humoristin.

Als „Emma von der Ilmbruck“ verkörperte sie bei all ihren Auftritten eine Pennerin, der keine Schandtat verschwiegen werden konnte. So begeisterte sie bei Großveranstaltungen genauso wie bei so manchem Geburtstagsfest. In ihrem Heimatort Hilgertshausen faszinierte sie bei unzähligen Starkbierfest-Auftritten in der TSV-Turnhalle immer wieder aufs Neue, denn beim „Derblecken“ war sie nockherbergreif. Sie war auch eine Meisterin im Witzeerzählen, was sie von ihrem verstorbenen Vater, dem langjährigen zweiten Bürgermeister von Hilgertshausen-Tandern, Nikolaus Glas, geerbt hat.

In Schock versetzte der Tod von Gertrud Murner auch das Hilgertshauser Theaterensemble, wo Murner über Jahrzehnte in den Hauptrollen mitmischte und in den letzten Jahren als Regisseurin wirkte. Für kommenden Sonntag war die „Emma von der Ilmbruck“ fest im Programm des Bayerischen Abends beim Brauereifest in Kühbach eingeplant, wo der gesamte Erlös für karitative Zwecke bestimmt ist. Leider war ihr dieser große Bierzeltauftritt nicht mehr vergönnt.

Unfassbar groß ist die Trauer bei der 85-jährigen Mutter der Verstorbenen, bei Anni Glas. Sie musste im Laufe der Jahre schon zwei bei Verkehrsunfällen verunglückten Söhne, den früheren Schwiegersohn und die Schwiegertochter sowie vor drei Jahren auch ihren Mann Nikolaus zu Grabe tragen. Sechs Todesfälle aus dem engsten Familienkreis zu verkraften, da muss einem das Herz zerbrechen.

Gertrud Murner hinterlässt neben ihrer Mutter und den beiden Söhnen noch zwei Geschwister und ihren Lebensgefährte Ernst.

Die Beerdigung von Gertrud Murner findet am Freitag, 31. Mai, statt. Um 13.30 Uhr beginnt der Rosenkranz in der Hilgertshauser Pfarrkirche St. Stephan, dem sich um 14 Uhr das Requieum anschließt. Beerdigung erfolgt im St.Ursula-Friedhof in Gumpersdorf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte auf einmal ganz anders aus
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Auf Google Maps wurde der Fluss kurzerhand umbenannt. In allen vier …
Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte auf einmal ganz anders aus
Drei auf einen Streich
Kommunalwahl 2020/JetzendorfIm 3. Anlauf hat’s bei den Grünen in Jetzendorf geklappt wie am Schnürchen.
Drei auf einen Streich
Zwei Poller für mehr Nachtruhe
Runter immer, rauf nimmer: Die neuen versenkbaren Poller am Schlossberg sollen endlich für nächtliche Ruhe am Schlossplatz sorgen. Das Hightech-System läuft seit knapp …
Zwei Poller für mehr Nachtruhe
Große Karriere nicht ausgeschlossen
Die Stimme ist ihr Markenzeichen. Weich und gleichzeitig kräftig, gefühlvoll und ebenso engagiert. Wenn Shola singt, geht einem das Herz auf, wie es so schön heißt.
Große Karriere nicht ausgeschlossen

Kommentare