+
Hans Kornprobst stellt sein Bürgermeisteramt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung.

„Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen"

Hilgertshauser Bürgermeister tritt zurück

Der Hilgertshauser Bürgermeister Hans Kornprobst tritt zurück - aus gesundheitlichen Gründen.

Der 67-jährige CSU-Gemeindechef bat in der jüngsten Gemeinderatssitzung darum, aus gesundheitlichen Gründen zum 30. April 2017 – zur Halbzeit der Amtsperiode – von seinen Aufgaben entbunden zu werden.

 „Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Ich habe mein Amt immer sehr gerne und mit viel Freude ausgeübt, fühle mich aber jetzt nicht mehr in der Lage, die anstehenden Aufgaben in dem Maße zu erfüllen, wie ich es für richtig erachte und wie es meinen eigenen Ansprüchen genügt. Den Rücktritts-Zeitpunkt habe ich so gewählt, dass ein geordneter Übergang im Sinne der Gemeinde möglich ist“, erklärte Hans Kornprobst. 

Die Bürger von Hilgertshausen und Tandern hatten Kornprobst 2008 zum Gemeindeoberhaupt gewählt. Zuvor war er über 30 Jahre lang als Leiter der Raiffeisen-Geschäftsstelle in Hilgertshausen tätig. Der Kommunalpolitik war der 67-jährige CSU-Mann schon länger verbunden. Unter Bürgermeister Hermann Zanker gehörte er 18 Jahre dem Gemeinderat an. Im Mai 2014 wurde er für eine zweite Amtsperiode ohne Gegenkandidat in seinem Amt bestätigt. Der Gemeinderat wird das Rücktrittsgesuch Kornprobsts in der nächsten Sitzung behandeln, ebenso Vorbereitung und Zeitplan für die notwendigen Neuwahlen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kochen verbindet
Die beste Party steigt in der Küche. Denn zusammen kochen macht Spaß, man lernt viel – und gesund ist das Essen auch. Diese Erfahrung haben 19 Kochschüler gemacht, …
Kochen verbindet
Gesamtkunstwerk für Augen und Ohren
Das Vivaldi Orchester Karlsfeld gehört erwiesenermaßen zur deutschen Spitze. Beim Jahreskonzert war aber sehr viel mehr geboten als nur hervorragende Musik auf …
Gesamtkunstwerk für Augen und Ohren
Die Postulantin bleibt hart
Schwester Apollonia hat schon vor einiger Zeit das Kloster Altomünster verlassen – doch eine Postulantin ist geblieben, die 39-jährige Claudia Schwarz. Bis heute. Was …
Die Postulantin bleibt hart
Container legt ganz Dachau lahm
Ein Container ist in der Mittermayerstraße liegen geblieben. Und sorgt deshalb für einen Mega-Stau in Dachaus Berufsverkehr. 
Container legt ganz Dachau lahm

Kommentare