Autofahrer wollte Insekt verscheuchen

52-Jähriger überschlägt sich - wegen Käfer

Ein 52-jähriger Autofahrer wollte einen Käfer verscheuchen, kam dabei von der Straße ab und überschlug sich. Der Autofahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Ein 52-jähriger Fürstenfeldbrucker fuhr am Dienstag von Hilgertshausen-Tandern in Richtung Langenpettenbach. In einer Kurve kam durch die geöffnete Seitenscheibe ein dicker Käfer ins Fahrzeuginnere und flog genau am Gesicht des Bruckers vorbei. Dieser versuchte durch Wedeln mit den Händen den Käfer zu verscheuchen. Dabei geriet er von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angegrenzenden Feld. Der Brucker wurde leicht verletzt, über den Zustand des Käfers ist laut Polizei nichts bekannt. Das Tier entfernte sich unbekannterweise von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 7000 Euro. 

   dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2000 Schützen treten an die Stände
Der Startschuss für den Wettbewerb um die Sparkassenschützenscheibe ist gefallen, die Gruppen stehen fest. Seit 42 Jahren findet der Schützenwettbewerb im Landkreis …
2000 Schützen treten an die Stände
Mit „Kunst aus Fondi“ zurück aus der Pause
Sie ist aus ihrer Pause zurück. Die kleine Altstadtgalerie Dachau hatte nach einigen Monaten Auszeit wieder eine Kunstausstellung in ihren kleinen, aber feinen …
Mit „Kunst aus Fondi“ zurück aus der Pause
Fahnenweihe beim Madlverein: So was hat Deutenhausen noch nicht erlebt
Es war der längste Festumzug, den das kleine Deutenhausen je erlebt hat – und vielleicht jemals erleben wird. Rund 100 Vereine ließen es sich nicht nehmen, bei der …
Fahnenweihe beim Madlverein: So was hat Deutenhausen noch nicht erlebt
Kunst an 16 verschiedenen Orten
Eine unberührte Natur, eine schöne Mooslandschaft, ein stilvolles Rokokoschloss: Das zog früher viele Künstler nach Haimhausen. Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte …
Kunst an 16 verschiedenen Orten

Kommentare