Sie ist auf fremde Hilfe angewiesen

Suchaktion erfolgreich: Vermisste (54) durch Rettungshund gefunden

Am Montag kreiste ein Hubschrauber über Dachau. Der Grund: Seit dem heutigen Vormittag war eine 54-Jährige vermisst worden. Am Abend gab es Entwarnung.

Update: Die Suche nach der vermissten 54-jährigen Dachauerin war erfolgreich. Wie die Polizeiinspektion Dachau am Montag mitteilte, konnte die 54-Jährige gegen 19.30 Uhr durch einen DLRG-Rettungshund wohlauf angetroffen werden.

Die Frau, die auf fremde Hilfe angewiesen ist, hatte gegen 10 Uhr ihre Wohnung in Mitterndorf zu Fuß verlassen, mit unbekanntem Ziel, wie die Polizei mitteilte. Ein Hubschrauber suchte die Umgebung ab, außerdem waren die Rettungshundestaffeln des Malteser Hilfsdienstes Dachau, der FFW Aschheim, der DLRG Starnberg sowie der JUH Landsberg am Lech an der Suche beteiligt. Kurz vor 19.30 Uhr fand ein DLRG-Rettungshund die 54-Jährige wohlauf, wie die Polizei am Abend mitteilte.

dn

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kosten bis zu 3,4 Millionen Euro
Um sich ein Bild vom Umfang und den Kosten der Instandsetzung der Grundschule Jetzendorf machen zu können, hat der Gemeinderat Fachleute zu Rate geholt.
Kosten bis zu 3,4 Millionen Euro
Reservistenkameradschaft Dachauer Land feiert 55-jähriges Bestehen
Zum 55. Jubiläum erhielt die RK Dachauer Land erstmalig in ihrer Geschichte eine eigene Vereinsfahne. Dieses Ereignis wurde im Rahmen einer großen Jubiläumsfeier im …
Reservistenkameradschaft Dachauer Land feiert 55-jähriges Bestehen
Respekt vor der Arbeit der Retter wächst mit jeder Demonstration
Der vergangene Samstag stand ganz im Zeichen des Feuerwehraktionstages in Vierkirchen. Die Vierkirchener haben ein breites Programm auf die Beine gestellt.
Respekt vor der Arbeit der Retter wächst mit jeder Demonstration
Eine völlig überlastete Kreuzung
Die Kreuzung Schleißheimer Straße/Alte Römerstraße ist schon heute überlastet. Um die für die Zukunft prognostizierten Verkehrsmengen bewältigen zu können, muss die …
Eine völlig überlastete Kreuzung

Kommentare