Zahl der Übernachtungen steigt

Dachau knackt die 100 000er Marke

Die Große Kreisstadt Dachau kann für das vergangene Jahr 2016 einen neuen Rekord bei den Übernachtungszahlen verzeichnen.

Dachau – Laut Bericht des Bayerischen Landesamtes für Statistik stiegen die Übernachtungszahlen in der Großen Kreisstadt Dachau im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32,8 Prozent auf nunmehr über 115 000 Übernachtungen (Januar bis November 2016).

Zum ersten Mal überhaupt überschreiten die Übernachtungen in Dachau damit die 100 000er-Grenze. Im Gesamtjahr 2015 hatte die Stadt Dachau noch lediglich 94 000 Übernachtungen verzeichnet.

Neben den Einflussgrößen der positiven Trends im Bayern- bzw. München-Tourismus sowie besonderer Messen wie der bauma 2016, spiegeln sich in dem Ergebnis auch ortsspezifische Faktoren wider, unter anderem die steigende Zahl von Hotels in Dachau und die nachhaltige, konsequente Tourismusarbeit der Stadt, die sich unaufgeregt auf gezieltes Onlinemarketing und ausgewählte Messepräsenzen fokussiert, wie Oberbürgermeister Florian Hartmann in einer Pressemitteilung erklärt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Nach der Ausfahrt der Autobahnanschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck ereignete sich heute früh auf der B 471 ein Unfall, bei dem drei Lkws und drei Autos beteiligt waren
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Digitalisierung Chance oder Gefahr?
Gestern hat die Diva ihre Pforten eröffnet. Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Digitalisierung. Bei einer Podiumsdiskussion zeichnete der Wirtschaftsförderer der …
Digitalisierung Chance oder Gefahr?
Die erste Premiere des Hoftheaters Bergkirchen in der neuen Spielzeit
Für die erste Premiere der neuen Spielzeit 2017/18 im Hoftheater Bergkirchen hebt sich der Vorhang am morgigen Samstag, 21. Oktober, um 20 Uhr.
Die erste Premiere des Hoftheaters Bergkirchen in der neuen Spielzeit
Polizei will gar nicht zu ihm - aber Dealer entlarvt sich selbst
Die Polizei stand mit einem Durchsuchungsbeschluss vor einem Haus in Haimhausen. Dann flog jemand auf, zu dem sie eigentlich gar nicht wollten.
Polizei will gar nicht zu ihm - aber Dealer entlarvt sich selbst

Kommentare