Gegenverkehr übersehen

Indersdorfer Gabel: Unfall mit 20.000 Euro Schaden

Dachau - Ein Unfall mit sehr hohem Sachschaden ist am Montag um 17.05 Uhr an der Indersdorfer Gabel passiert. Gleich drei Autos waren daran beteiligt.

Ein 34-jähriger Niederrother war mit seinem Fiat von Schwabhausen aus kommend Richtung Dachau unterwegs. An der Kreuzung zur Indersdorfer Gabel wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er eine aus Dachau entgegenkommende 20-jährige BMW-Fahrerin. Er nahm der Frau aus Erdweg die Vorfahrt, die beiden Autos krachten ineinander.

An der Abzweigung von Indersdorf aus kommend wartete zum Zeitpunkt des Unfalls ein Röhrmooser mit seinem BMW X3 darauf, dass er auf die Straße einbiegen konnte. Durch den Zusammenstoß schleuderte es den Unfallverursacher gegen den stehenden X3.

Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen rückten aus. Die 20-jährige Erdwegerin musste medizinisch behandelt werden, ins Krankenhaus kam aber keiner der Unfallbeteiligten.

Der durch den Zusammenstoß entstandene Sachschaden ist jedoch sehr hoch. Vor allem der Fiat und der BMW der Erdwegerin sind sehr stark beschädigt. Der Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge insgesamt rund 20 000 Euro.

dn

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch fehlen Hortplätze
Hort, Mittagsbetreuung oder Ganztagsklasse – im Familienausschuss gingen die Meinungen auseinander, was das Beste ist. Fest steht nur: Es stehen 60 Kinder auf der …
Immer noch fehlen Hortplätze
Emil Jonathan aus Dachau
Emil Jonathan, genannt „Krümel“, ist das dritte Kind von Irmela und Jürgen Bobinger. Auf den Spitznamen sind wohl die älteren Geschwister gekommen: Ida Helene und Linus …
Emil Jonathan aus Dachau
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Ein Erdweger Familienvater (53) hat am Vatertag dreimal die Polizei-Kelle vor der Nase gehabt - einmal saß er völlig betrunken im Mercedes, zweimal im Jaguar. Die ganze …
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Rund 5000 Haushalte ohne Strom
Viele Leute in Indersdorf, Röhrmoos, Hebertshausen und Vierkirchen saßen heute Morgen im Dunkeln. Der Grund war ein großflächiger Stromausfall im Landkreis. 
Rund 5000 Haushalte ohne Strom

Kommentare