Internationale Jugendbegegnung Dachau erhält hohe Auszeichnung

Dachau - Die Internationale Jugendbegegnung Dachau (IJB) ist im Alten Rathaus München als Preisträger des Wettbewerbes „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2011 des Bündnisses für Demokratie und Toleranz geehrt worden

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt wurde im Jahr 2000 von den Bundesministerien des Inneren und der Justiz gegründet. Im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ werden Projekte ausgezeichnet, die Modellcharakter haben und Vorbild für andere Initiativen sein können.

In Anwesenheit von Oberbürgermeister Christian Ude überreichten die Mitglieder des Bündnis-Beirats sowie Gabriele Fograscher (MdB) und Max Stadler, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesjustizministerium, die Urkunde. Diese wurde von Gisela Joelsen und Agnes Becker in Vertretung für die Träger und das IJB-Team entgegengenommen.

Ein so außergewöhnliches Projekt hätte den Preis bereits früher erhalten müssen, meinte Max Stadler in seiner Ansprache. „Zwar spät, aber gerade passend zum 30. Jubiläum“, antwortete Gisela Joelsen.

Projektleiterin Agnes Becker kündigte schon die nächste Jugendbegegnung an: „Im Sommer werden wieder etwa 100 junge Leute aus der ganzen Welt nach Dachau kommen, um aus der Geschichte zu lernen und um im Kleinen für mehr Toleranz und mehr demokratisches Miteinander zu kämpfen.“ Die Träger seien sehr erfreut, „dass unser Engagement wahrgenommen wird“.

Unter dem Motto „Erinnern - Begegnen - Verstehen - Zukunft gestalten“ treffen sich seit 1983 junge Leute aus aller Welt in Dachau.

Im August findet die 30. Internationale Jugendbegegnung in Dachau statt. Die Feiern zum Jubiläum beginnen am Freitag, 3. August. Ehrengast der Abschlusvreanstaltung am folgenden Samstag ist Prof. Dr. Gesine Schwan. (mm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

OB will Freibad-Eintritt für Kleinkinder abschaffen
Nach einem Gespräch mit der Werk- und Bäderleitung der Stadtwerke  hat OB Florian Hartmann nun dem Werkausschuss vorschlagen, den Eintrittspreis für null- bis …
OB will Freibad-Eintritt für Kleinkinder abschaffen
Gottes Segen für das 18-Tonnen-Hightech-Auto
Mit einer Feierstunde im Gerätehaus hat die Karlsfelder Feuerwehr offiziell ihr neues Fahrzeug in Dienst gestellt. Der hochmoderne MAN TGM Euro 5 wurde für das Ereignis …
Gottes Segen für das 18-Tonnen-Hightech-Auto
Karlsfeld forciert die Falschparker-Jagd
Absolutes Halteverbot – für viele Autofahrer allenfalls so etwas wie eine Empfehlung. Um das Problem mit den Falschparkern einigermaßen in den Griff zu bekommen, will …
Karlsfeld forciert die Falschparker-Jagd
Großbrand in Indersdorf: Schaden immens, Ursache ein Rätsel
Bis zur Erschöpfung haben rund 230 Feuerwehrleute am Mittwoch gegen den Großbrand in einer Indersdorfer Lagerhalle gekämpft. Der Sachschaden ist immens. Die Ursache …
Großbrand in Indersdorf: Schaden immens, Ursache ein Rätsel

Kommentare