US-Senat hat zugestimmt: Mike Pompeo ist neuer Außenminister

US-Senat hat zugestimmt: Mike Pompeo ist neuer Außenminister
Jennifer aus Hilgertshausen hat sich als tz-Wiesn-Madl beworben und ist unter den letzten 25 Schönheiten dabei.

tz-Wiesn-Madl

Jennifer ist unter den TOP 25

Hilgertshausen – Sieben Schönheiten aus dem Dachauer Landkreis haben sich als tz-Wiesn-Madl beworben. Nun schaffte es eine unter die TOP 25.

Jennifer aus Hilgertshausen setzte sich unter den 300 Bewerbern durch. Nun steht die weitere Wahl der elf Wiesn-Madl an, die ins Finale einziehen werden. 

Jennifer aus Hilgertshausen ist jedenfalls hochmotiviert. Sie hat sich wegen des vielversprechenden Preises beworben, einem nagelneuen Mercedes GLA 200 im Wert von rund 38 000 Euro. 

Die hat sich die Gewinnerinnen der vergangenen Jahre angeschaut: „Das waren immer blonde Mädchen. Vielleicht habe ich ja mit meinem dunklen Typ eine Chance und bringe etwas Abwechslung mit“, sagt die 22-jährige Halbitalienerin. Sie arbeitet als Erzieherin in einer Münchner Kinderkrippe. 

Erst mit 17 Jahren besuchte sie das erste Mal die Wiesn, zufällig am Italienerwochenende. Besonders gefalle ihr der rege Kulturaustausch der Menschen auf dem Oktoberfest: Dass Leute aus der ganzen Welt mit dem bayerischen Bier anstoßen und sich unterhalten. 

Drei Dirndl besitzt die bayerische Schönheit, ihr Lieblingsstück ist hellblau mit einer grünen Schürze. Die Abstimmung zum tz Wiesn-Madl  ist noch bis Mittwoch, 14. September, im Internet möglich. Am letzten Voting-Tag bleiben elf Kandidatinnen, die ins Finale einziehen.

Hier geht's zur Abstimmung: //www.tz.de/muenchen/wiesn/wiesn-madl/tz-wiesn-madl-2016-wahl-top-25-oktoberfest-6726796.html

sj

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Ladendieb geht auf Polizisten los
Einen 20-jährigen Ladendieb haben Mitarbeiter der Deutsche- Bahn-Sicherheit am Mittwoch gegen 6.45 Uhr in einem Supermarkt am Münchner Hauptbahnhof festgehalten. Er …
Betrunkener Ladendieb geht auf Polizisten los
Letzte Bewohnerin verlässt Kloster Altomünster - mit Seitenhieb auf Ordinariat
Die Zeit von Claudia Schwarz im Kloster Altomünster ist zu Ende. Nachdem sie den Rechtsstreit um ihren Verbleib in dem alten Gemäuer verloren hatte, packte sie am …
Letzte Bewohnerin verlässt Kloster Altomünster - mit Seitenhieb auf Ordinariat
Erst Blitzer, dann Poller: So will Dachau die Schlossberg-Raser ausbremsen
Die Stadt hat nun erste konkrete Schritte eingeleitet, die Raser am Schlossberg auszubremsen. Ab sofort gilt Tempo 10. 
Erst Blitzer, dann Poller: So will Dachau die Schlossberg-Raser ausbremsen
Zwei, die ihresgleichen suchen
Josef Hamberger aus Kiemertshofen und Augustin Hofmann aus Randelsried sind mit der Silbernen Ehrennadel der Marktgemeinde Altomünster ausgezeichnet worden.
Zwei, die ihresgleichen suchen

Kommentare