Jennifer aus Hilgertshausen hat sich als tz-Wiesn-Madl beworben und ist unter den letzten 25 Schönheiten dabei.

tz-Wiesn-Madl

Jennifer ist unter den TOP 25

Hilgertshausen – Sieben Schönheiten aus dem Dachauer Landkreis haben sich als tz-Wiesn-Madl beworben. Nun schaffte es eine unter die TOP 25.

Jennifer aus Hilgertshausen setzte sich unter den 300 Bewerbern durch. Nun steht die weitere Wahl der elf Wiesn-Madl an, die ins Finale einziehen werden. 

Jennifer aus Hilgertshausen ist jedenfalls hochmotiviert. Sie hat sich wegen des vielversprechenden Preises beworben, einem nagelneuen Mercedes GLA 200 im Wert von rund 38 000 Euro. 

Die hat sich die Gewinnerinnen der vergangenen Jahre angeschaut: „Das waren immer blonde Mädchen. Vielleicht habe ich ja mit meinem dunklen Typ eine Chance und bringe etwas Abwechslung mit“, sagt die 22-jährige Halbitalienerin. Sie arbeitet als Erzieherin in einer Münchner Kinderkrippe. 

Erst mit 17 Jahren besuchte sie das erste Mal die Wiesn, zufällig am Italienerwochenende. Besonders gefalle ihr der rege Kulturaustausch der Menschen auf dem Oktoberfest: Dass Leute aus der ganzen Welt mit dem bayerischen Bier anstoßen und sich unterhalten. 

Drei Dirndl besitzt die bayerische Schönheit, ihr Lieblingsstück ist hellblau mit einer grünen Schürze. Die Abstimmung zum tz Wiesn-Madl  ist noch bis Mittwoch, 14. September, im Internet möglich. Am letzten Voting-Tag bleiben elf Kandidatinnen, die ins Finale einziehen.

Hier geht's zur Abstimmung: //www.tz.de/muenchen/wiesn/wiesn-madl/tz-wiesn-madl-2016-wahl-top-25-oktoberfest-6726796.html

sj

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

47-jähriger Dachauer schwer verletzt
Ein 47-jähriger Dachauer ist bei einem Unfall am Samstag schwer verletzt worden. Der Leichtkradfahrer war von einem Autofahrer gestreift worden und stürzte.
47-jähriger Dachauer schwer verletzt
Unfall mit Oldtimer
Ein Oldtimer ist bei einem Unfall am Sonntag in Kollbach bei Petershausen erheblich beschädigt worden.
Unfall mit Oldtimer
Über die Jahre Hirne und Herzen gefüttert
Die Grund- und Mittelschule Erdweg wurde 1968 gegründet. Das Jubiläum wurde am Samstag zusammen mit dem ersten Bürgerfest der Gemeinde Erdweg groß gefeiert.
Über die Jahre Hirne und Herzen gefüttert
Die beschwingte Leichtigkeit des Gartens
Bei der Vernissage zur Ausstellung von Paul Havermann im Rahmen von „Kunst und Bank“ drängten sich etwa 350 Besucher zwischen den Stellwänden in der VR-Bank.
Die beschwingte Leichtigkeit des Gartens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.