+
Die Off-Mühle samt Wohnhaus bleibt erhalten, zehn Woh neinheiten werden in den Gebäuden untergebracht.

Die alte Mühle wird saniert

Off-Mühle: Umbaupläne stoßen auf Zustimmung

Die alte Off-Mühle, ein ortsbildprägendes Gebäude an der Hauptstraße von Jetzendorf, soll nicht weiter dem Verfall preisgegeben werden. Sie wird saniert und umgebaut.

Jetzendorf – Der Dachdeckermeister Andreas Schatt und der Einzelhandelskaufmann Dirk Fernengel haben die Mühle und das angebaute Wohnhaus gekauft. Die beiden Schweitenkirchner wollen dort zehn Wohneinheiten in der Größe von 35 bis 70 Quadratmeter schaffen.

Franz Off, der langjährige Vizebürgermeister von Jetzendorf, kann sich noch daran erinnern, wie sein Onkel Martin die Mühle 1948 errichten ließ. Schon 1925 ist das angebaute Wohnhaus entstanden. Mühle und Sägewerk wurden einst über das Wasser der Ilm stromtechnisch versorgt.

Im Gemeinderat fanden die Umbaupläne größte Zustimmung. Es ist vorgesehen, die Mühle für vier Wohneinheiten umzubauen. Weitere sechs Wohneinheiten sollen im benachbarten Wohnhaus entstehen.

„Es ist gut, dieses ortsbildprägende Gebäude zu erhalten“, sagte Bürgermeister Manfred Betzin (CSU). Die Außenansicht des wie ein Turm wirkenden Gebäudes werde sich nur geringfügig verändern, weil im Obergeschoss Balkone angebracht werden. Stellplätze würden in ausreichender Zahl nachgewiesen. „Endlich mal kleinere Wohnungen, die wir in Jetzendorf brauchen“, freute sich Gemeinderat Stefan Gottschalk (Wählervereinigung Lampertshausen).

Der Gemeinderat stimmte dem Bauvorhaben uneingeschränkt zu.

ost

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Brettl, das allen Freude machen soll
Im Landkreis Dachau startet ein neues Projekt: das Herzbrettl. Doch damit es funktionieren kann, braucht es nicht nur Leute, die geben, sondern vor allem Menschen, die …
Das Brettl, das allen Freude machen soll
CSU Odelzhausen will mindestens sechs Sitze
Die CSU Odelzhausen hat ihr Wahlkampfprogramm vorgestellt – und sich dabei von der Bürgergemeinschaft Odelzhausen (BGO) abgegrenzt.
CSU Odelzhausen will mindestens sechs Sitze
„Parteipolitik hat in der Kommunalpolitik nix verloren“
Vor den Kommunalwahlen am 15. März hat sich die Allgemeine Wählergruppe (AWG) im Schützen- und Feuerwehrhaus in Ebersried noch einmal vorgestellt.
„Parteipolitik hat in der Kommunalpolitik nix verloren“
Dachauer Wasserturm erwacht aus der Winterpause
Der Verein Wasserturm Dachau hat seine Winterpause  beendet und das    Ausstellungsprogramm für 2020 präsentiert. Es gibt nicht nur bildende Kunst.
Dachauer Wasserturm erwacht aus der Winterpause

Kommentare