+
Da freuen sie sich: die erfolgreichen Turnerinnen aus Jetzendorf nach der Siegerehrung.

Jetzendorfer beweisen beim Gau-Wettkampf im Gerätturnen ihr Können

Turnerinnen starten erfolgreich ins Wettkampfjahr

Jetzendorf – Die Jetzendorfer Turnerinnen sind in Gerolfing bei dem Gau-Wettkampf im Gerätturnen in das neue Wettkampfjahr gestartet. Gut vorbereitet stellten sie sich mit ihren neuen Übungen an Sprung, Barren, Balken und Boden der Konkurrenz des Turngaus Donau-ILM und schnitten mit einigen Podestplätzen erfolgreich ab.

In einem etwas kleineren Teilnehmerfeld der Talentiade waren die Jetzendorfer mit neun Turnerinnen in den Altersklassen sechs, sieben und acht Jahre vertreten. In der Altersklasse sechs Jahre konnten sie sich alle Stockerlplätze sichern. Es gewann Frida Wenger vor ihren Vereinskolleginnen Mia Belz und Laura Ogieglo. In der AK 7 belegte Juliana Moll den zweiten und Johanna Schuberth den dritten Platz. Juliana erturnte sich die Tageshöchstwertung am Boden. In der AK 8 kam Ida Betzin mit einer Höchstwertung am Boden auf den ersten Platz, gefolgt von Lara Huber, die am Balken die Höchstwertung bekam. Emma Betzin erreichte mit der Höchstwertung am Sprung den dritten Platz, gefolgt von Mila Pott.

Im Wettkampfbereich der P- Turnerinnen starteten über 150 Mädchen. Carina Surajew (Jg 2010) war in diesem Teilnehmerfeld die jüngste Jetzendorfer Turnerin. Sie erhielt die Höchstwertung am Sprung und kam auf den vierten Platz. Finja Weingartner belegte den 4. Platz und Anna Berthold den 6. Platz. Im Jahrgang 2008 landete Johanna Mayrhofer auf Platz 8 und Mathilda Winkelmair auf Platz 19.

Am Nachmittag zeigten die Turnerinnen an vier Geräten Übungen mit verschiedenen Wertigkeiten. Aus einem starken Teilnehmerfeld von 28 Mädchen im Jahrgang 2007 turnte sich Emily Schuster auf den siebten Rang. Ihre Vereinskameradin Aimee Rawe durfte sich über Platz drei freuen. Im Jahrgang 2006 schaffte es Anna Pfündl auf Platz fünf und Emily Scharl auf Platz drei. Den zweiten Platz bei 18 Teilnehmerinnen erreichte Odalis Santiago Santana. Im Jahrgang 2005 kämpften sich Luisa Endres und Kaja Müsel punktgleich auf den fünften Rang bei 22 Starterinnen. Anna-Lena Stiemer konnte sich Platz drei sichern. Den obersten Podestplatz erreichte Magdalena Wieland. Auch im Jahrgang 2003/2004 war Jetzendorf erfolgreich vertreten. Franziska Kiermair landete auf Platz zehn, Fiona Kolbeck, auf Platz vier, Gwendolina Hasenbein auf Platz zwei. Über Platz eins freute sich Katharina Froschmeier. Im Jahrgang 2001/2002 freute sich Johanna Hujer über Platz 2 und Lisa Haferkorn wurde mit Platz eins belohnt.  ch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wichtige Entlastung für die Lebensretter: Förderverein für BRK gegründet
Seit acht Jahrzehnten arbeitet die Ortsgruppe Altomünster des Bayerischen Roten Kreuzes ehrenamtlich. Seit wenigen Tagen gibt es nun einen Förderverein, der sich ums …
Wichtige Entlastung für die Lebensretter: Förderverein für BRK gegründet
Franz Scherm greift nochmal an
Franz und Andreas Scherm wollen dasGebäude, in dem heute das Kaufhaus Rübsamen untergebracht ist, zu einem neuen Schmuckkastl der Altstadt umbauen. Das Modegeschäft soll …
Franz Scherm greift nochmal an
„Sie vermitteln Musik, die begeistert“
Ein Hochgenuss für alle Blasmusikfreunde waren die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 70-Jährigen der Blaskapelle Langenpettenbach. Zudem sorgte ein bekannter Pfarrer für die …
„Sie vermitteln Musik, die begeistert“
Die Familienpraxis
Die Zahnarztpraxis von Familie Albrecht ist ein echtes Familienunternehmen. Denn: Mit Heinrich, Heinz und Marcus Albrecht hat die Praxis seit 1958 schon drei …
Die Familienpraxis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.