Staatsstraße für mehrere Stunden gesperrt

Frontalcrash zwischen Volkersdorf und Thalmannsdorf: Mann schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Donnerstag auf der Staatstraße 2337 zwischen den Ortschaften Volkersdorf und Thalmannsdorf.

Jetzendorf - Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es zum Frontalzusammenstoß zwischen einem 81-Jährigen Mann aus dem Landkreis Dachau, der die Staatsstraße in Richtung Volkersdorf befuhr, und einer ihm entgegenkommenden 60-Jährigen Frau aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Durch die Wucht des Aufpralls entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro, wie die Polizeiinspektion Pfaffenhofen berichtet.

Der 81-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde in die Ilmtalklinik nach Pfaffenhofen verbracht. Nach ersten Erkenntnissen erlitt der Mann mehrere Knochenbrüche. Die Frau erlitt nach ersten Feststellungen leichte Verletzungen, wurde aber vorsorglich ins Krankenhaus nach Dachau verbracht. Die Bergungs- und Umleitungsmaßnahmen wurden durch die Feuerwehren Jetzendorf und Hilgertshausen durchgeführt. Die Staatsstraße 2337 war für mehrere Stunden gesperrt. Ermittlungen zur Unfallursache wurden von der Polizei aufgenommen.

dn

Als eine Vespa-Fahrerin zu Fall kommt, muss die Feuerwehr ausrücken

Der Sturz einer Vespa-Fahrerin in Vierkirchen zog den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr nach sich. Die 59-Jährige verletzte sich bei der Kollision mit einem Auto leicht.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Jan-Philipp Strobel (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

An diesen Automaten in der Region können Sie frische Milch vom Bauernhof zapfen
München - Frisch, fair und direkt in Ihrer Nähe: An zahlreichen Milchtankstellen in Bayern kann man sich mittlerweile mit Milch vom nächsten Bauernhof versorgen - und …
An diesen Automaten in der Region können Sie frische Milch vom Bauernhof zapfen
„John ist für mich eine Institution“ - so verabschieden Weggefährten den langjährigen Ortsbeauftragten
Am Freitagabend geht eine Ära zu Ende. Georg Leitenstorfer beendet sein Engagement als Ortsvorsitzender des THW Dachau. So verabschieden sich seine Weggefährten.
„John ist für mich eine Institution“ - so verabschieden Weggefährten den langjährigen Ortsbeauftragten
Sein Name steht für das THW Dachau - nun nimmt „John“ seinen Hut
Institution, Legende, Synonym für das THW Dachau – all das sind Dinge, die man hört, wenn es um Georg Leitenstorfer geht. Am Freitagabend übergibt der 67-Jährige sein …
Sein Name steht für das THW Dachau - nun nimmt „John“ seinen Hut
Verschwundenes Wasserschloss entdeckt: Geschichtsforscher gelingt Sensationsfund 
Diese Entdeckung wird in die Geschichte von Haimhausen eingehen: Der Haimhauser Architekt und Geschichtsforscher Hans Schindlböck (65) hat die Grundrisse des längst …
Verschwundenes Wasserschloss entdeckt: Geschichtsforscher gelingt Sensationsfund 

Kommentare