Sie traf die Straße nicht

Abbiegemanöver misslingt: Beschwipste Frau (30) fährt gegen Eisenzaun

Eine 30-jährige Skoda-Fahrerin ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Karlsfeld gegen einen Zaun gefahren. Den Grund hatte die Polizei schnell ermittelt: Die Frau hatte zuviel Alkohol getrunken.

Karlsfeld - Eine 30-jährige Münchnerin war in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit ihrem Skoda auf der Jahnstraße in Karlsfeld in Richtung Hochstraße unterwegs. Sie wollte gegen 0.45 Uhr an der Einmündung nach links abbiegen, traf aber die Straße nicht. Das dürfte daran gelegen haben, dass die Autofahrerin einiges zu viel Alkohol getrunken hatte, wie die Polizei mitteilte.

Lesen Sie auch: 30-Jähriger durchbricht Leitplanken auf Autobahn - und schläft ein

Die Skoda-Fahrerin fuhr geradeaus auf den Gehweg und prallte anschließend gegen einen Eisenzaun. Die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Dachau konnte die Ursache des etwas komischen Verkehrsmanövers schnell ermitteln: Die Münchnerin war mit deutlich über ein Promille nicht mehr fahrtauglich. Durch den Aufprall erlitten die Skoda-Lenkerin, sowie ihre 35-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro. 

dn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Malte Christians

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der ewige Kampf um den Milchpreis
60 Milchbauern aus dem Landkreis haben auf dem Bertele-Hof in Humersberg bei Altomünster das 20-jährige Bestehen des Bundes deutscher Milchviehhalter (BDM) gefeiert. Die …
Der ewige Kampf um den Milchpreis
Mitten auf der Autobahn: Frau fällt in Unterzucker - Brummifahrer mit heldenhaftem Beschützerinstinkt
Riesen Glück und einen Schutzengel in Form eines Lastwagenfahrers hatte eine 65 Jahre alte Autofahrerin. Sie war auf der Autobahn München-Stuttgart in starke …
Mitten auf der Autobahn: Frau fällt in Unterzucker - Brummifahrer mit heldenhaftem Beschützerinstinkt
Genehmigung imzweiten Anlauf
Die Premiere war noch verregnet, nun soll es am kommenden Sonntag, 23. September, funktionieren: der erste große Hofflohmarkt in Dachau!
Genehmigung imzweiten Anlauf
Erst mal die Härten glätten
Die MVV-Reform soll eine Schneise durch den Tarif-Dschungel schlagen und etliche Tickets günstiger machen. Geplant sind statt bisher 13 Zonen nur noch sechs Ringe und …
Erst mal die Härten glätten

Kommentare