Karlsfelder See

Münchner (24) ertrunken

Ein 24 Jahre alter Münchner ist am Freitagabend im Karlsfelder See ertrunken. Es ist der erste Badetote im Landkreis Dachau in diesem Jahr.

Karlsfeld/Dachau – Kurz vor 21 Uhr wurden Wasserwacht, THW und Feuerwehr an den Karlsfelder See gerufen. Zwei junge Männer, einer der Cousin des Toten, meldeten ihren Begleiter als vermisst: Sie waren gemeinsam vom Westufer in Richtung Badeinsel aufgebrochen, ihr Freund drehte jedoch nach den ersten Metern um und wollte zurück ans Ufer. Als die zwei zurückkehrten, konnten sie ihren Freund nicht mehr finden. Die jungen Männer dachten aber zunächst, er einfach an Land fortgegangen. Als er nach mehreren Stunden noch immer nicht auffindbar war, alarmierten Sie die Rettungskräfte.

Während die Wasserwacht mit Tauchern den Seegrund zwischen Insel und Ufer absuchte, setzte das THW Dachau ein Sonargerät und eine Unterwasserkamera ein. Die Feuerwehr Karlsfeld leuchtet die Einsatzstelle aus und suchte den Vermissten an Land. Der Rettungsdienst des BRK Dachau stand bereit. Nach etwa einer Stunde intensiver Suche wurde die Suche wegen Dunkelheit abgebrochen und am Samstagmorgen fortgesetzt. Taucher der Wasserwacht suchten an mehreren Stellen, die das THW mithilfe des Sonars als mögliche Fundorte festgelegt hatte, was ebenfalls ergebnislos blieb. Erst nach einer Erweiterung des Suchbereiches entdeckten zwei Taucher der Wasserwacht gegen 15 Uhr die Leiche in einer Tiefe von acht Metern. Nach Rücksprache mit der Einsatzzentrale der Polizei übernahm diese gegen die weitere Einsatzleitung und ließ den Toten durch den Tauchzug der Bereitschaftspolizei Dachau aus dem See bergen. dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was wird aus der Münchner Straße?
Wird die Innere Münchner Straße wieder zurückgebaut oder bleibt sie, wie sie ist? Der Verkehrsausschuss entscheidet am Mittwoch, 27. September.
Was wird aus der Münchner Straße?
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Vor der Bundestagswahl haben wir uns mal genau angeschaut, was so auf den Wahlplakaten steht. Dabei haben wir für jeden Direktkandidaten einen Spruch ausgewählt, mit dem …
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Indersdorfer fährt mit 2,5 Promille Auto
Zwei Autofahrer wurden am Dienstag mit Alkohol am Steuer erwischt. Ein 58-jähriger Indersdorfer hatte sogar 2,5 Promille - und zwei Schnapsflaschen neben sich.
Indersdorfer fährt mit 2,5 Promille Auto
Zwei für eine lebenswerte Gemeinde
Volles Haus im Wirtshaus am Erdweg: Wenige Tage vor der Bürgermeisterwahl strömten über 200 interessierte Zuhörer am Montagabend in den Tafernsaal zur Podiumsdiskussion …
Zwei für eine lebenswerte Gemeinde

Kommentare