B 304 in Karlsfeld

Ab Freitag gilt Tempo 50

Tempo 50 statt 60: Am Freitag wird auf der Münchner Straße in Karlsfeld die Höchstgeschwindigkeit reduziert.

Karlsfeld – Das Staatliche Bauamt Freising setzt am Freitag, 3. März, die bereits Ende 2016 angeordnete Geschwindigkeitsbeschränkung auf 50 km/h in Karlsfeld um, wie es in einer Presseerklärung heißt. Bislang war das, wie berichtet, wegen erforderlicher Anpassungen der Ampelsteuerungen noch nicht möglich.

Derzeit ist auf der B 304 in Karlsfeld eine maximale Geschwindigkeit von 60 km/h erlaubt. Aus einer Empfehlung der Unfallkommission, welcher Vertreter des Staatlichen Bauamts, des Landratsamts und der Polizei angehören, wurde 2016 vom Landratsamt die Herabsetzung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h angeordnet. Grund dafür waren vor allem die sich häufenden Unfallzahlen.

Diese Änderung beeinflusst allerdings den Verkehrsfluss in der Ortsdurchfahrt so wesentlich, dass eine der Ampeln erst umprogrammiert werden musste, weshalb sich die Umsetzung verzögerte. Am Freitag, 3. März, wird nun die Straßenmeisterei Dachau die Schilder von „60“ auf „50“ auswechseln.

Die Schilder zur Begrenzung der zulässigen Geschwindigkeit auf 50 km/h sollen dann für sechs Monate auf die veränderte Situation hinweisen. Im Anschluss daran werden die Schilder wieder entfernt, da in Ortsdurchfahrten ohne explizite Beschilderung ohnehin eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gilt.

Bis zum Sommer werden sukzessive auch die übrigen Ampeln umgestellt. Damit kann der Verkehrsfluss weiter optimiert werden.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Downburst“ fegt über Dachau: Superzelle entlädt sich mit voller Wucht und hinterlässt Verwüstung
Eine Superzelle mit Downburst, wie Wetterexperten sagen, hat Mittwochabend über dem Dachauer Land ihr Unwesen getrieben. Das Unwetter hinterließ Spuren der Verwüstung.
„Downburst“ fegt über Dachau: Superzelle entlädt sich mit voller Wucht und hinterlässt Verwüstung
Weniger Realschüler, mehr Gymnasiasten
LandratsamtsSchulexperte Albert Herbst hat im Schul- und Kreisausschuss die Zahlen für die Neuanmeldungen an den weiterführenden Schulen im Landkreis für 2020/2021 …
Weniger Realschüler, mehr Gymnasiasten
In der Furthmühle ist wieder etwas geboten
Am Freitag, 3. Juli,  kehrt endlich wieder Leben in die Furthmühle ein. Dann gibt es wieder kulturellen Veranstaltungen, die in den vergangenen drei Monaten so …
In der Furthmühle ist wieder etwas geboten
Mit Geklingel gegen Kohle
Knapp 30 Teilnehmer haben am Mittwoch in Dachau gegen das Kohleausstiegsgesetz der Bundesregierung demonstriert, das heute verabschiedet werden soll. Sie stimmten in …
Mit Geklingel gegen Kohle

Kommentare