Exhibitionist am Mückensee: Die Kripo sucht einen etwa 50 Jahre alten Mann.
+
Exhibitionist am Mückensee: Die Kripo sucht einen etwa 50 Jahre alten Mann.

Kripo sucht Zeugen

Exhibitionistam Mückensee

Ein unbekannter Mann hat sich am Mückensee (Gemeinde Karlsfeld) vor einer jungen Mutter und deren Tochter entblößt. Die Kripo hofft auf Zeugenhinweise.

Karlsfeld - Die Kriminalpolizei sucht einen Exhibitionisten, der sich am Montag am Mückensee (Gemeinde Karlsfeld) vor einer 31-jährigen Frau und deren Tochter entblößt hat. Wie die Kripo mitteilt, hielt sich die 31-Jährige gegen 13.50 Uhr mit ihrer kleinen Tochter am Ostufer des am Naturschutzgebiet Schwarzhölzl gelegenen Sees auf, als sie an der Nordseite einen nackten Mann bemerkte. Dieser manipulierte offensichtlich an seinem Geschlechtsteil und suchte den Blickkontakt zu Mutter und Tochter. Als die Frau die Polizei verständigte, flüchtete der Unbekannte mit einem Fahrrad in Richtung Karlsfeld. Er ist etwa 50 Jahre alt, 1,85 Meter groß und schlank. Es hat ein west-/nordeuropäisches Aussehen, kurze Haare, einen Drei-Tage-Bart und trägt Brille. Bekleidet war er mit einer blauen Baseballkappe, einem schwarzen T-Shirt und einer sehr kurzen dunkelblauen Hose. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Fürstenfeldbruck unter Telefon 0 81 41/6120 in Verbindung zu setzen.dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wein-Affäre: Betzin sauer auf die Justiz
Das Verfahren gegen den Jetzendorfer Bürgermeister Manfred Betzin wegen Vorteilsnahme im Amt wurde eingestellt. Zum erhofften Freispruch kam es jedoch nicht.
Wein-Affäre: Betzin sauer auf die Justiz
Kalterbach wird auf 300 Metern Länge renaturiert - Gemeinderat stimmt zu
Nächstes Projekt des Vereins Dachauer Moos ist die Renaturierung des Kalterbachs im Bereich Obergrashof.
Kalterbach wird auf 300 Metern Länge renaturiert - Gemeinderat stimmt zu
Valentina aus Schwabhausen
Valentina Sophie heißt das kleine Mädchen, das jetzt im Krankenhaus Josefinum in Augsburg das Licht der Welt erblickte. Sie wog 3400 Gramm und war 51 Zentimeter groß. …
Valentina aus Schwabhausen
Führungswechsel bei der Ainhofner Wehr
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Ainhofen gibt es neue Führungskräfte. Zudem wurden die alten Kommandanten nach zwölf Jahren mit viel Lob für ihre Arbeit verabschiedet.
Führungswechsel bei der Ainhofner Wehr

Kommentare