Marseille: Auto rast in Bushaltestelle - eine Tote

Marseille: Auto rast in Bushaltestelle - eine Tote

Businessfrühstück in Karlsfeld

„Fahr‘ nicht nur durch Karlsfeld durch, sondern bleib‘ auch mal“

Karlsfeld hat viel zu bieten: ein Ergebnis des traditionellen Businessfrühstücks.

Karlsfeld – Das Businessfrühstück des Netzwerks „Wir sind Karlsfeld“ stand diesmal ganz im Zeichen des Karlsfelder Gewerbeverband (KWG). Der Verband ist ein Zusammenschluss lokaler Wirtschafts- und Gewerbebetriebe aller Art mit dem Ziel, durch gemeinsame Aktionen, Veranstaltungen und Marketingmaßnahmen die Ausschöpfung der lokalen Kaufkraft in Karlsfeld zu steigern.

Beim Frühstücksbuffet im Bürgertreff bedienten sich vorwiegend Gewerbetreibende aus Karlsfeld, aber auch Interessierte aus anderen Orten waren gekommen.

Anke und Peter Dreier, die mehrere Apotheken in Karlsfeld betreiben, bekundeten, dass Karlsfeld mittlerweile eine modernere Einkaufssituation als der Umkreis habe. „Vor allem gegenseitige Inspiration der Gewerbetreibenden ist uns wichtig“, so Anke Dreier. „Gemeinsame Aktionen und Werbeauftritte fördern den Erfolg.“

Gabriele Bunk von „Der Reiseladen Bunk“ betreibt ihr Geschäft bereits seit 1984. Sie sei froh über die rasante Entwicklung in Karlsfeld: „Viele Jahre ist nichts passiert, endlich bewegt sich etwas in unserer Gemeinde.“

Elmar Esser vom Radiosender 106.4 TOP FM arbeitet in Fürstenfeldbruck und wohnt in Feldkirchen. Sein Motto jedoch lautet: „Fahr‘ nicht immer nur durch Karlsfeld durch, sondern bleib‘ auch mal.“ In Karlsfeld gebe es alles, die Einkaufsmöglichkeiten sind vielfältig. Auch Edeka-Betreiber Daniel Schermelleh-Sandeck betonte, dass die Karlsfelder ihr Geld in Karlsfeld lassen sollten.

Michael Gold ist Inhaber der Firma „outsign“ und Vorsitzender der KWG. Er referierte für eine Neuausrichtung des Karlsfelder Gewerbeverbandes. Golds Devise lautet: Nur zusammen kommt man weiter, alleine stemmt man es nicht. Er ist zufrieden, die Akzeptanz der KWG steige, die Anmeldungen werden mehr. Gold: „Es läuft jetzt alles in die richtige Richtung.“

Vielen sei die KWG jedoch kein Begriff, obwohl die Gemeinschaft mehrere Veranstaltungen wie zweimal im Jahr den Marktsonntag, das Faschingstreiben am Marktplatz, eine Nikolausaktion und die Gewerbeschau ausrichtet. Dieses Jahr ist auch ein Weihnachtsmarkt geplant.

Die Karlsfelder Werbegemeinschaft wurde 1995 gegründet. Die Mitglieder treffen sich jeden zweiten Dienstag im Monat. In nächster Zeit soll es einen anderen Namen und ein anderes Logo geben. Der Internetauftritt wird von Martin Zimmerbeutel (DataSoftPro) überarbeitet.

Zum Schluss erhielt Peter Freis, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Karlsfeld, für sein Engagement ein Geschenk von Michael Gold. Das Ziel von Peter Freis, der sich selbst als „Ultra-Karlsfelder“ bezeichnet, ist es, wechselweise Veranstaltungen in der „Neuen Mitte“, auf dem „Rathausplatz“ und „Westlich der Bahn“ mit der KWG zu organisieren.

Die nächsten Veranstaltungen der KWG sind: am 7. Mai ab 10 Uhr der Marktsonntag und am 9. Mai um 19 Uhr der Unternehmerstammtisch im Sportheim (Tagesthema: Beschäftigung von Asylbewerbern). Anmeldung und weitere Informationen unter wirtschaft@karlsfeld.de und Telefon 0 81 31/99 173. dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dean aus Wiedenzhausen
Der kleine Bub, der noch ganz verschlafen in die Kamera guckt, heißt Dean Aras und ist im Dachauer Krankenhaus zur Welt gekommen. Seine Eltern Dilara und Thomas Schulz …
Dean aus Wiedenzhausen
Finn aus Karlsfeld
heißt der kleine Bub, der sich hier in Mamas Armen dem Zeitungsfotografen präsentiert (Bild rechts). Das erste Kind von Patrycjy und Julian Meise aus Karlsfeld wurde im …
Finn aus Karlsfeld
Paul Adam aus Karlsfeld
Paul Adam
Paul Adam aus Karlsfeld
Betrunkener Asylbewerber (27) randaliert sich in die Zelle
Ein betrunkener Asylbewerber (27) hat in einer Dachauer Gaststätte und auf der Polizeiwache randaliert.
Betrunkener Asylbewerber (27) randaliert sich in die Zelle

Kommentare