+
Die feierliche Weihe des neuen Fahrzeugs nahm Pfarrer Bernhard Rümmler bei der Feierstunde im Gerätehaus vor. 

Feuerwehr Karlsfeld

Gottes Segen für das 18-Tonnen-Hightech-Auto

Mit einer Feierstunde im Gerätehaus hat die Karlsfelder Feuerwehr offiziell ihr neues Fahrzeug in Dienst gestellt. Der hochmoderne MAN TGM Euro 5 wurde für das Ereignis eigens mit Blumen geschmückt. Pfarrer Bernhard Rümmler nahm die Weihe vor.

Karlsfeld – Der Rahmen passte, um zwei verdiente Feuerwehrmänner zu ehren. Kommandant Wolfgang Faltermeier und sein Stellvertreter Peter Simkaitis standen seit 1992 an der Spitze der Wehrführung. Im April übergaben sie das Kommando an Michael Peschke (Kommandant) und Stephan Kürzinger (Stellvertreter). Wie Stefan Theil vom Feuerwehrvereinsvorstand in der mit einer Fotoschau Verabschiedungsrede betonte, haben Faltermeier und Simkaitis in den 24 Dienstjahren rund 5600 Einsätze geführt – vom Großbrand bis zur klassischen Katze in der Baumkrone. Der Karlsfelder Feuerwehr bleiben die beiden erfahrenen Mitglieder als Dienstleistende erhalten. Faltermeier führt zudem die Werksfeuerwehr von Krauss-Maffei, Simkaitis ist in der Werksfeuerwehr von MAN-MTU tätig.

Der MAN TGM Euro 5 löst den Versorgungs-Lkw ab, der seit 1992 im Fuhrpark der Feuerwehr stand. Für das 18 Tonnen schwere und 340 PS starke Fahrzeug gibt die Gemeinde rund 201 000 Euro aus. Der Freistaat Bayern bezuschusst die Anschaffung mit 37 000 Euro.  tol

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sonja und Jim Moser schließen schweren Herzens ihr Lebensmittelgeschäft in Indersdorf
Innerhalb des vergangenen Jahres haben bereits das Gasthaus Funk, die Kfz-Werkstätte Vogel, das Bekleidungshaus Regenbogen und Bäckermeister Pest dicht gemacht, und nun …
Sonja und Jim Moser schließen schweren Herzens ihr Lebensmittelgeschäft in Indersdorf
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Nur sechs SPD-Kandidaten
Nur sechs Namen stehen auf der Liste der SPD für die Wahl des Weichser Gemeinderats.
Nur sechs SPD-Kandidaten
Mit Blähschiefer gegen Glatteis
Schnee und Glatteis kommen. Doch der  Winterdienst in Stadt und Landkreis Dachau ist gerüstet. Und auch zu nachtschlafender Zeit bereit.
Mit Blähschiefer gegen Glatteis

Kommentare