Massiver Stromausfall in Teilen Südamerikas: Millionen Menschen ohne Elektrizität

Massiver Stromausfall in Teilen Südamerikas: Millionen Menschen ohne Elektrizität
+
Sichtlich gut gelaunt waren die Teilnehmer der Bierprobe in München. 

Karlsfelder Siedlerfest

Generalprobe geglückt

Sie hat eine lange Tradition und ist so etwas wie die Generalprobe: die obligatorische Bierprobe vor dem Karlsfelder Siedlerfest. Auch dieses Jahr luden die Paulaner Brauerei gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft Karlsfeld-Nord und der Festwirtfamilie Brandl ins historische Eiswerk direkt am Auer Mühlbach in München ein.

Karlsfeld –  Gut eine Woche vor der Eröffnung des 62. Karlsfelder Siedlerfestes zapfte Karlsfelds Bürgermeister Stefan Kolbe gewohnt routiniert das erste Fass Festbier an: Zwei beherzte Schläge reichten dem Karlsfelder Rathauschef, dann konnte die erste frische Mass gezapft werden.

Festwirt Peter Brandl wird seinen Gästen auch in diesem Jahr ein „Münchner Urtyp“ von Paulaner in die Maßkrüge füllen. Das Exportbier ist etwas kräftiger eingebraut als das klassische Münchner Hell und hat damit einen höheren Gehalt an Stammwürze und mit 5,3 Prozent auch etwas mehr Alkoholgehalt. „Der Münchner Urtyp war schon immer etwas Besonderes. Er wurde früher an Feiertagen oder am Wochenende getrunken“, beschreibt Braumeister Martin Zuber, worauf sich die Besucher des Karlsfelder Siedlerfestes in diesem Jahr freuen dürfen. „Mit seiner sehr guten Balance zwischen Körper, also der Stammwürde und dem Hopfen, ist es sehr ausgewogen und damit das ideale Festbier.“

Wer selbst probieren möchte, sollte sich am besten gleich den Eröffnungstag (Freitag, 6. Juli) vormerken. Ab 17 Uhr lädt Festwirt Peter Brandl die Besucher zur Bierprobe ein. An diesem Abend kostet die Maß Bier nur 5,90 Euro.

Und wer es gar nicht erwarten kann und das Festbier sogar schon einen Tag vor der eigentlichen Eröffnung des Siedlerfestes kosten will, hat dazu am Donnerstagabend Gelegenheit. Denn erstmals lädt die Siedlergemeinschaft Karlsfeld-Nord zu einer Vorabendveranstaltung ins bewirtschaftete Festzelt. Die aus dem Bayerischen Fernsehen bekannte Volkssänger-Revue „Brettl-Spitzen“ präsentiert gemeinsam mit der Kult-Gruppe „Couplet AG“ beste Unterhaltung mit deftigen Couplets, stimmungsvollen Wirtshausliedern und würziger Satire in der unverfälschten Tradition der Volkssänger. Karten zu dieser Veranstaltung am 5. Juli (Beginn 20 Uhr, Einlass 18 Uhr, keine Platzreservierung) sind zum Preis von 20 Euro im Vorverkauf unter anderem erhältlich bei der Gemeinde Karlsfeld und ab Montag, 2. Juli, auch im Festzeltbüro direkt auf dem Festplatz. Die Abendkasse öffnet um 18 Uhr.

Auch während des Siedlerfestes gibt es ein buntes und sehr attraktives Musikprogramm – von traditioneller Blasmusik bis hin zum fetzigen Partysound. Unter anderem werden „Ois Easy“, die Partyband „Musikuss“, die „Högl Fun Band“ sowie die Oktoberfestband „089“ auf dem Siedlerfest einheizen.

Auf dem Festplatz sorgen derweil rund 45 Aussteller für Vielfalt. Weitere Programm-Höhepunkte sind zudem der Festzug (Samstag, 7. Juli), das Brillantfeuerwerk (Freitag, 13. Juli), die Fundsachen-Versteigerung des Münchner Flughafens (Samstag, 14. Juli) sowie das Fischerstechen der Burschen auf dem Karlsfelder See (Sonntag, 15. Juli).  dn

Das Programm

mit allen Informationen, Terminen und Highlights gibt’s unter www.siedlerfest-karlsfeld.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Repair-Café öffnet bald seine Pforten
Im Indersdorfer Repair-Café versuchen sechs Männer alles, um Geräte oder Möbel wieder in Schuss zu bringen.
Repair-Café öffnet bald seine Pforten
Trauer um Erich Haufe
Der Aero-Club Dachau trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Erich Haufe. Haufe ist jetzt im Alter von 92 Jahren verstorben.
Trauer um Erich Haufe
Alle Kinder bekommen einen Platz
Trotz Personalknappheit: Alle kleinen Bewerber bekommen in der Gemeinde Bergkirchen einen Betreuungsplatz.
Alle Kinder bekommen einen Platz
Indersdorf: Mehrfacher Überschlag endet glimpflich
Einen tüchtigen Schutzengel hatte ein 19-jähriger Dachauer an Bord, nachdem sich sowohl er selbst auch dessen Beifahrerin trotz eines mehrfachen Überschlages in der …
Indersdorf: Mehrfacher Überschlag endet glimpflich

Kommentare