+
Neuer Tisch, neue Technik: Der Sitzungssaal im Karlsfelder Rathaus wurde renoviert. 

Mehrmonatige Umbauarbeiten im Rathaus Karlsfeld abgeschlossen

Hauptausschuss weiht neuen Saal ein

Neuer Tisch und neue Technik. Nach mehrmonatigen Umbauarbeiten weiht der Hauptausschuss den neuen Saal im Karlsfelder Rathaus ein. Gemeinderatssitzungen müssen jedoch weiterhin im Bürgerhaus stattfinden

Karlsfeld – Nach mehrmonatigen Umbauarbeiten fand jetzt im frisch renovierten Sitzungssaal im Karlsfelder Rathaus die erste Sitzung statt – der zwölfköpfige Haupt- und Finanzausschuss tagte (wir berichteten). Gemeinderatssitzungen sind aufgrund der Abstandsregeln derzeit noch nicht im neuen Sitzungssaal möglich, getagt wird weiterhin im Festsaal des Bürgerhauses.

Wer den Sitzungssaal im dritten Stock des Rathauses betritt, dem fällt sofort der große neue Ratstisch auf. Der Saal erhielt außerdem ein hochmodernes Technikpaket samt Video- und Audioausstattung. Auch wurde ein leistungsstarker Beamer angeschafft. Zudem wurde eine Lüftungsanlage mit Kühlfunktion eingebaut. Die Gesamtkosten liegen bei 450 000 Euro.

Weil die Gemeinde Karlsfeld vor wenigen Jahren die 20 000-Einwohnergrenze überschritten hat, wuchs auch der Gemeinderat, nach den Statuten der bayerischen Gemeindeordnung von zuvor 24 auf aktuell 30 Mitglieder.

Im November 2018 verständigte sich der Hauptausschuss des Gemeinderats darauf, dass nicht nur ein neuer und größerer Ratstisch angeschafft werden soll, sondern dass bei der Gelegenheit auch gleich umfassende Umbau- und Modernisierungsarbeiten erledigt werden sollen.

Sieben Monate später lag eine erste belastbare Kostenermittlung vor, die die Gemeinderäte ziemlich verblüffte. Der Umbau war keineswegs für 300 000 Euro zu machen, wie man angenommen hatte. Je nach Aufwand und Ausstattung müsse mit Kosten zwischen 449 000 und 514 000 Euro gerechnet werden, teilte der Planer damals mit. Die Ausschussmitglieder kamen sofort überein, auf einiges zu verzichten, um Kosten zu sparen, etwa auf neue Stühle und eine Holzverkleidung der Wände. Der Raum kann nun, neben den Sitzungen des Gemeinderates, auch für Vorträge und Schulungen optimal genutzt werden.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgertreff Ost ist wichtiger denn je
Der Verein Bürgertreff Ost kümmert sich seit fünf Jahren ums Zusammenleben, die Teilhabe und die Unterhaltung der Bewohner des Viertels. Fürs kommende Jahr bekommt er …
Bürgertreff Ost ist wichtiger denn je
Eine Lebensweise, die niemandem schadet
Zum ersten Treffen kam die Agenda-21-Gruppe nach coronabedingter zusammen. An der frischen Luft wurden Ideen diskutiert, um das Thema Nachhaltigkeit voranzubringen.
Eine Lebensweise, die niemandem schadet
Spitzen-Noten trotz Corona
Die Befürchtungen, Corona könnte den Absolventen  das Abitur verhageln, haben sich nicht bestätigt. Das zeigte sich auch im Landkreis Dachau: Die drei Schulleiter sind …
Spitzen-Noten trotz Corona
 Taxifahrer wendet mitten auf Staatsstraße:  Sechs Verletzte
Ein Taxifahrer hat sein vollbesetztes Auto mitten auf der Staatsstraße 2054 gewendet. Es kam zur Kollision mit einem BMW. Bei dem Unfall wurden sechs  Menschen verletzt. 
 Taxifahrer wendet mitten auf Staatsstraße:  Sechs Verletzte

Kommentare