1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Karlsfeld

Sonderausstellung zum Karlsfelder Gemeindegeburtstag

Erstellt:

Kommentare

Die politische Gemeinde Karlsfeld wurde heuer 80 Jahrre alt. Das Heimatmuseum würdigt den Geburtstag mit einer Sonderausstellung.

Karlsfeld – Die politische Gemeinde Karlsfeld wurde in diesem Jahr 80 Jahre alt (wir berichteten). 1939 wurde Karlsfeld mit einem einfachen Verwaltungsakt von Augustenfeld getrennt und für selbstständig befunden. Augustenfeld gehörte fortan zu Dachau.

Für das Heimatmuseum Karlsfeld ist der Gemeindegeburtstag Anlass, weitere „runde“ Erfolgsgeschichten aus dem Vereinsleben sowie von Persönlichkeiten und besonderen Ereignissen in einer neuen Sonderausstellung zu präsentieren.

Die Eröffnung der Sonderausstellung im Heimatmuseum ist am Sonntag, 19. Mai, um 14 Uhr. Schon um 13 Uhr stehen zum Veranstaltungsauftakt im Bürgertreff Festreden, Grußworte und Musik vom Karlsfelder Klarinetten-Quartett auf dem Programm. Danach steht das Heimatmuseum allen Besuchern für die Sonderausstellung und die Dauerausstellungen offen, bei freiem Eintritt aus Anlass des Internationalen Museumstages.

Die Sonderausstellung trägt dem regen Vereinsleben in Karlsfeld Rechnung. Vorgestellt werden Vereine mit einem runden Jubiläum in diesem Jahr. Dazu gehören der TSV Eintracht Karlsfeld, der VdK, der Musikverein, die CSU, der Jugendtanzsportclub JTSC und das Bündnis 90/Grüne. Auch bekannte Karlsfelder wie die 1909 geborene Künstlerin Edeltraud Klapproth und Peter Paul Winkler (Gut Rothschwaige, 1919) werden in der Ausstellung porträtiert.

Geöffnet ist das Heimatmuseum im Alten Rathaus an der Gartenstraße immer jeden ersten und dritten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr.  dn

Auch interessant

Kommentare