+
Zum Auftakt beschenkte der Nikolaus viele Karlsfelder Kinder.

Erster Christkindlmarkt in Karlsfeld

Stimmungsvoller „Karlsfelder Hüttenzauber“

Nein, perfekt war er nicht. Zur ultimativen Weihnachtsstimmung fehlte leise rieselnder Schnee. Aber das war auch schon alles: Der erste Karlsfelder Christkindlmarkt am Wochenende war ein überragender Erfolg. Er wurde seinem Motto mehr als gerecht: „Karlsfelder Hüttenzauber“.

Karlsfeld – Der erste Karlsfelder Christkindlmarkt auf dem Bruno-Danzer-Platz in der Neuen Mitte war ein voller Erfolg. „Ich bin sprachlos“, „ich muss ein großes Lob an die Organisatoren loswerden“, „unglaublich gut“ – so und so ähnlich hörten sich die Kommentare der erfreulich vielen Besucher an.

Schon zum Auftakt am frühen Freitagabend war der festlich beleuchtete Bruno-Danzer-Platz bestens gefüllt. Vor allem Kinder waren gekommen, sie warteten sehnsüchtig auf den Nikolaus, der kleine Geschenke mitbrachte. Tags darauf eröffnete Bürgermeister Stefan Kolbe den „Karlsfelder Hüttenzauber“ offiziell.

Peter Freis hat in den vergangenen Wochen und Monaten mitunter ganz schön geschwitzt. Der Wirtschaftsförderer im Karlsfelder Rathaus war einer der Hauptorganisatoren der Premiere, deren Vorbereitung und Realisierung viel Zeit, Arbeit und Planung erforderte. Maßgeblich unterstützt wurde Freis von der Engagierten Unternehmergemeinschaft Karlsfeld (EUG) mit ihrem Vorsitzenden Michael Gold. Und, ganz wichtig: Viele Karlsfelder Vereine sowie Kulturschaffende machten mit. Das war den Organisatoren besonders wichtig gewesen.

An rund 20 Ständen konnten sich die Marktbesucher so manchen Weihnachtsdeko-Artikel aussuchen, vielleicht sogar das eine oder andere Weihnachtsgeschenk entdecken oder sich aber Speis und Trank schmecken lassen. Auf der Showbühne traten unter anderem die Original Effner-Band und die Kornelius Voices auf.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klinik will künftig auf Nummer sicher gehen
Drei Tage, nachdem die Dachauer Helios Amper-Klinik wegen gehäufter Coronainfektionen hatte geschlossen werden müssen, stellten sich die Verantwortlichen gestern der …
Klinik will künftig auf Nummer sicher gehen
Coronavirus im Landkreis  Dachau: Drei weitere Todesfälle
Das Coronavirus hat Bayern fest im Griff, auch den Landkreis Dachau. In diesem Liveticker erfahren Sie alle aktuellen Geschehnisse rund um Covid-19.
Coronavirus im Landkreis  Dachau: Drei weitere Todesfälle
Polizei geht gegen „grundlose Umherfahrer vor“
In 26 Fällen haben Beamte der Polizeiinspektion Dachau bei Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) am Wochenende einschreiten müssen – bei insgesamt 137 …
Polizei geht gegen „grundlose Umherfahrer vor“
Kunst trotz(t) Corona
Kulturschaffende in Dachau haben sich in Zeiten der Corona-Krise etwas einfallen lassen. Beliebt sind virtuelle Rundgänge.
Kunst trotz(t) Corona

Kommentare