Neuerung in Karlsfeld

Erster Christkindlmarkt in Neuer Mitte

Am 7., 8. und 9. Dezember findet auf dem Bruno-Danzer-Platz in der Neuen Mitte erstmals ein Christkindlmarkt statt.

Karlsfeld – Peter Freis, Leiter der Wirtschaftsförderung im Karlsfelder Rathaus, stellte dem Hauptausschuss des Gemeinderats jetzt Details und das Programm vor.

Erst im zurückliegenden März hatte der Hauptausschuss entschieden, dass die Veranstaltung stattfinden solle, um die Neue Mitte zu beleben. Für Freis, sein Team im Rathaus und die Engagierte Unternehmergemeinschaft (EUG) mit ihrem Vorsitzenden Michael Gold blieb nicht viel Zeit, das Projekt auf die Beine zu stellen.

Tatsächlich musste man auch Abstriche machen. Denn eigentlich sollte der Karlsfelder Christkindlmarkt laut Beschluss des Hauptausschusses sogar über drei Wochen laufen. Nun aber beschränkt man sich für die Premiere auf drei Tage. Dafür wird der Markt größer als ursprünglich angenommen. Mindestens zehn Stände wolle er haben, sagte Freis damals im März. Jetzt werden es im Dezember 21 sein.

Der Christkindlmarkt trägt den Titel „Karlsfelder Hüttenzauber“. Er wird am Freitag, 7. Dezember, abends eröffnet. Zum Auftakt kommt der Nikolaus und beschenkt Kinder. Der Christkindlmarkt öffnet dann am Samstag, 8., und Sonntag, 9. Dezember, jeweils um 12 Uhr. Um 20 Uhr ist an beiden Abenden offiziell Schluss.

An den Verkaufsständen werden unter anderem Honigprodukte, Weihnachtsschmuck, Windlichter und sogar Gebasteltes aus Treibholz angeboten. Hinzu kommt laut Freis ein „kräftiges Gastroangebot“ – unter anderem mit Pizza, Crêpes, Gulasch, Bratwürsten sowie heißen und kalten Getränke, alkoholisch und nichtalkoholisch.

Wichtig war es den Organisatoren, dass das Rahmenprogramm von Karlsfelder Kulturschaffenden bestritten wird. Deshalb wurde der Runde Tisch Kultur der Gemeinde in die Planungen einbezogen. „Im zweistündigen Rhythmus werden Gruppen auf der überdachten Bühne auftreten“, teilte Freis dem Ausschuss mit. Aus Karlsfeld sind die Blaskapelle, die Pichlstoana Blasmusik und die Kornelius Voices dabei. Zugesagt hat zudem die Original Effner-Band.

In einem beheizten Zelt finden Lesungen für Kinder statt. Am Samstag und Sonntag öffnet das benachbarte Heimatmuseum im Alten Rathaus seine Türen. Die Durchgangsstraße An der Wögerwiese wird während des Christkindlmarkts gesperrt.

Gern hätte Freis einen Christbaumverkauf auf dem Markt gehabt. Leider habe sich kein Händler gefunden, so Freis. Auf die Frage, wie es mit der Weihnachtsbeleuchtung aussehe, wollte der Karlsfelder Wirtschaftsförderer nicht zu konkret werden: „Wir haben was in petto.“

tol

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Downburst“ fegt über Dachau: Superzelle entlädt sich mit voller Wucht und hinterlässt Verwüstung
Eine Superzelle mit Downburst, wie Wetterexperten sagen, hat Mittwochabend über dem Dachauer Land ihr Unwesen getrieben. Das Unwetter hinterließ Spuren der Verwüstung.
„Downburst“ fegt über Dachau: Superzelle entlädt sich mit voller Wucht und hinterlässt Verwüstung
Nicht wegen Corona auf Hilfe verzichten
Die Wohnberatung des VdK wird im Landkreis Dachau derzeit - offenbar wegen der Corona-Pandemie - recht wenig in Anspruch genommen. Das ist ein Fehler.
Nicht wegen Corona auf Hilfe verzichten
Große Löcher im Haushalt
Gespräch mit Bergkirchens Kämmerer Alto Weigl über die sinkenden Einnahmen der Gemeinde in Coronazeiten.
Große Löcher im Haushalt
Kulanz bei Gebühren für Kinderbetreuung
Die Gemeinde Erdweg zeigt sich bei Kita-Gebühren gegenüber den Eltern kulant. Die Corona-Pandemie hat zu vielen Fragen geführt, was Kita-Gebühren betrifft.
Kulanz bei Gebühren für Kinderbetreuung

Kommentare