+
Polizeieinsatz in Karlsfeld: Doch die Beamten mussten den Täter nur noch „einsammeln“.

Polizeibekannter Täter

Gummimaske und Waffe: Bewaffneter Überfall in Fast-Food-Restaurant - doch der Täter kommt nicht weit...

Ein 16-Jähriger hat die McDonalds-Filiale in Karlsfeld überfallen. Passanten schnappten den Polizeibekannten Täter.

  • Ein Jugendlicher hat in Karlsfeld eine Filiale der Fast-Food-Kette McDonalds überfallen. 
  • Der 16-jährige Täter ist polizeibekannt. 
  • Obwohl er mit Gummimaske und vorgehaltener Waffe Geld forderte, verweigerte sich die Kassiererin. 

Karlsfeld – Ein 16-Jähriger aus dem Landkreis Dachau hat am Montagabend versucht, die Karlsfelder McDonalds-Filiale an der Münchner Straße zu überfallen.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt mitteilt, betrat der mit einer Gummimaske vermummte Täter gegen 22.45 Uhr das Restaurant und forderte unter Vorhalt einer Waffe von der Kassenkraft die Herausgabe von Bargeld.

Die Kassiererin jedoch verweigerte ihm das Geld, woraufhin der Räuber die Flucht ergriff. Andere Gäste jedoch hatten das Geschehen beobachtet und den Fliehenden daraufhin gemeinsam festgehalten, bis die Polizei eintraf.

Karlsfeld/Dachau: Bewaffneter Überfall in McDonalds - doch der Täter kommt nicht weit

Laut Polizei handelt es sich bei dem Täter um einen polizeibekannten Deutschen. Bei der Waffe, die er der Kassenkraft vorhielt, handelte es sich um eine sogenannte Luftdruckpistole. Diese ähnelt optisch einer Schnellfeuerwaffe, als Munition werden allerdings nur vergleichsweise ungefährliche Rundkugeln verwendet. Im Laden hätte er eine derartige Waffe als 16-Jähriger nicht kaufen dürfen, aber „im Internet ist so was schnell zu besorgen“, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums erklärt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde der Täter an Heiligabend einem Haftrichter vorgeführt. Es wurde ein Haftbefehl erlassen, der gegen Auflagen jedoch außer Vollzug gesetzt wurde. Nach einer Nacht im Gefängnis durfte der junge Mann daher Weihnachten wieder bei seiner Familie verbringen. Über die Motive seiner Tat äußerte sich der 16-Jährige bislang nicht. 

Kürzlich überfiel ein Mann mit einer Pistole eine Tankstelle. Ein weiterer Tankstellenüberfall führte zu einer Großfahndung. 

zip

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Petershausen gibt es nicht mehr - zumindest wenn es nach den Ortsschildern geht: Unbekannte Täter haben alle acht Schilder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag …
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Ein Umzug ohne Lücken
Viele tausend Zuschauer waren am Sonntag in Indersdorf bestens unterhalten von den gut 60 Wagen und Gruppen, die sich ihren Weg zum Marktplatz schlängelten.
Ein Umzug ohne Lücken
Unerklärliche Meldung über eingeklemmte Person
Nach zwei Auffahrunfällen auf der Autobahn 8 sind am Wochenende drei Personen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Wie sich dort herausstellte, waren die Blessuren Gott …
Unerklärliche Meldung über eingeklemmte Person
Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Ein FC Bayern-Spieler besuchte an seinem freien Tag das KZ in Dachau. Auf Instagram postete er ein Foto und richtete einen Appell an die User.
Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau

Kommentare