Einstimmiger Beschluss

Karlsfeld verlängert die Schulmediation für das nächste Schuljahr

Der Haupt- und Finanzausschuss Karlsfeld hat beschlossen die Schulmediation an der Grund- und Mittelschule aufs nächste Schuljahr auszuweiten. 

  • An der Grund- und Mittelschule Karlsfeld wird es weiterhin eine Schulmediation geben.
  • Das hat der Haupt- und Finanzausschuss beschlossen. 
  • Der Beschluss war einstimmig.

Karlsfeld – Einstimmig haben sich die Mitglieder des Karlsfelder Haupt- und Finanzausschuss in ihrer jüngsten Sitzung für den Fortbestand der Schulmediation an der Grund- wie an der Mittelschule Karlsfeld im Schuljahr 2020/2021 ausgesprochen.

Zuvor hatten Johanna Pitzner und Magdalena Steib von der Mediations-Zentrale München ihre Arbeit im vergangenen Jahr vorgestellt. „Von der Grund- wie von der Mittelschule haben wir nur positive Äußerungen zur Schulmediation gehört“, sagte Bürgermeister Stefan Kolbe (CSU) nach dem Rechenschaftsbericht der beiden Mediatorinnen.

Schulmediation in Karlsfeld: „Das Geld ist gut angelegt“

Die Hilfe zur Selbsthilfe durch die Schulmediation der Mediations-Zentrale München sei etwas „sehr Wertvolles“ ergänzte Jugend- und Schulreferentin Venera Sansone (SPD). Ursula Weber (CSU) betonte: „Trotz unserer Haushaltsprobleme ist das Geld bei der Schulmediation gut angelegt.“ „Das kann ich nur voll und ganz unterstützen, der Betrag ist es allemal wert“, fügte Adrian Heim (Bündnis für Karlsfeld) hinzu. „Das müssen wir uns leisten“, meinte Anton Flügel (FW).

Janine Rößler-Huras (Bündnis 90/Die Grünen) monierte, dass diese Schulmediation nicht auch an der Verbandsgrundschule, mit München zusammen, eingeführt worden sei. Das solle in die Verbandsversammlung mitgenommen werden. Bürgermeister Kolbe stellte klar, dass dies dort andere Entscheidungswege seien.

Schulmediatorinnen waren trotz Corona immer erreichbar 

Somit kann also die seit dem Schuljahr 2016/2017 an der Grundschule jeweils mittwochs von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr bestehende und die seit dem Schuljahr 2017/2018 an der Mittelschule Karlsfeld eingeführte Schulmediation mittwochs von 11 bis 13 Uhr weiter stattfinden.

Trotz Corona-Krise waren die Schulmediatorinnen auch während der Schulschließungen per Mail und Telefon immer erreichbar. Nach dem erneuten Anlaufen des Schulbetriebs war der Neustart nach der langen Zwangspause ein Thema, wie Magdalena Steib unterstrich. „Das ist wichtig, wenn wieder einmal eine Krise kommt.“ Mit der Jugendsozialpädagogin Marina dos Santos Rodrigues an der Mittelschule gebe es einen engen Austausch.

Schüler bekamen vor Corona einen Workshop zum Thema Prüfungsangst

Wie Johanna Pitzner von ihrer Arbeit des guten halben Schuljahres bis zum Lockdown berichtete, fand außerdem ein Workshop für die 9. Klassen zum Thema Prüfungsangst statt. Für Lehrer gab es eine Burnout-Mediation. Sehr positiv habe sich für die Streitkultur an den Schulen eine „Ärgerrunde“ jeweils in der letzten Stunde am Donnerstag ausgewirkt. Und am Freitag ist „Freuderunde“ angesagt für alles, was in der jeweiligen Woche gut gelaufen ist.

R. Dietmar Sponder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wechsel an der Klinik-Spitze
Der Aufsichtsrat der Amper Kliniken AG hat Corinna Glenz, bisher Geschäftsführerin Personal bei Helios, als neue Vorsitzende gewählt.  Robert Möller wurde als neuer …
Wechsel an der Klinik-Spitze
Premiere für Bandwettbewerb auf der Weichser Autobühne
Im Rahmen der Autokonzerte Weichs auf dem Skaterplatz gibt es am Samstag, 25. Juli, ab 20.30 Uhr eine Premiere: den ersten Bandcontest auf einer Autostage.
Premiere für Bandwettbewerb auf der Weichser Autobühne
Die nächsten 75 tollen Seiten der Haimhauser Schülerzeitung
Die Nachwuchsjournalisten haben sich auch für die Ausgabe 2020 der Schülerzeitung „Der kleine Hai“ mächtig ins Zeug gelegt. Diesmal lautete der Arbeitstitel „Heile Welt“.
Die nächsten 75 tollen Seiten der Haimhauser Schülerzeitung
In acht Tagen soll’s los gehen!
Der Fahrplan für die Eröffnung des Dachauer Familienbads steht. Als Starttermin ist nun der 18. Juli vorgesehen. Um für möglichst wenig Verkehr im Kassenbereich und …
In acht Tagen soll’s los gehen!

Kommentare