Von der Mandoline bis zur E-Gitarre: Das Musikstudio Karlsfeld ist auf Saiteninstrumente spezialisiert.
+
Von der Mandoline bis zur E-Gitarre: Das Musikstudio Karlsfeld ist auf Saiteninstrumente spezialisiert.

Jubiläum für Musikstudio

Musikstudio Karlsfeld feiert 50. Geburtstag

Vor 50 Jahren wurde das Musikstudio Karlsfeld gegründet. Von einer damals 18 Jahre jungen Studentin. Sie leitete und entwickelte die Einrichtung und steht bis zum heutigen Tag für den Erfolg: Monika Fuchs-Warmhold.

Karlsfeld – Karlsfeld sei damals in den 60er Jahren „musikalisches Notstandsgebiet“ gewesen, sagte Bürgermeister Stefan Kolbe einmal. Dank der verdienstvollen Arbeit von Monika Warmhold-Fuchs sei qualitativ hochwertiger Musikunterricht entwickelt worden. Für ihr Wirken, das weit über das Musikstudio hinausgeht, wurde Fuchs-Warmhold 2015 mit der Bürgermedaille der Gemeinde geehrt. Es ist nur eine von vielen Auszeichnungen, die die studierte Musikerin, Musikpädagogin und Dirigentin erhalten hat.

Zum Jubiläum veranstaltet das Musikstudio Karlsfeld am Sonntag, 22. September, einen Tag der offenen Tür mit vielen Programmpunkten, Angeboten und Aktionen. Schirmherr ist Bürgermeister Stefan Kolbe.

Seit nunmehr 50 Jahren ist das Musikstudio Karlsfeld eine bewährte Anlaufstelle für musikbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die ein Zupfinstrument lernen oder in einer Gruppe gemeinsam musizieren wollen. Unterrichtet werden die Instrumente Gitarre, Mandoline, Mandola, Ukulele und E-Gitarre; die jüngeren Schüler in kleinen Gruppen von zwei bis drei Kindern, die älteren auch im Einzelunterricht.

Seit der Gründung 1969 wurden Schüler aller Altersstufen unterrichtet, viele über eine ganze Reihe von Jahren hinweg. Lebenslange Freundschaften sind im Studio entstanden.

Wie hoch das Niveau des Musikstudios ist, lässt sich vor allem an den zahllosen Auszeichnungen ablesen, die nach Karlsfeld gingen. Mehr als 80 Kinder und Jugendliche haben an Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ oder „Saxoniade“ teilgenommen und auf Regional-, Landes- und Bundesebene viele Preise erzielt. Manch einer hat seine Ausbildung als Impuls für seine Berufswahl genutzt und ist nun gefragter Musiker oder Musiklehrer.

Drei Dozenten gibt es aktuell. Neben Monika Fuchs-Warmhold sind dies noch Sabine Janicek und Colin Lang. Die Palette an Richtungen und Stilen, die diese drei Profis anbieten, ist breit: Songbegleitung, Wettbewerb, Klassik, Pop, Volksmusik und vieles mehr.

Das Musikstudio berät Neulinge bei der Instrumentenauswahl. Für die Anfangsphase der Ausbildung stehen Leihinstrumente zur Verfügung.

Ein Höhepunkt für kleine und große Musikfans sind stets die Ausflüge. In diesem Jahr konnten die Karlsfelder Musikschüler die Harfenistin der Münchner Philharmoniker kennenlernen oder gemeinsam die Oper „Der junge Lord“ im Gärtnerplatz besuchen.

Schon ein Jahr nach ihrem Umzug nach Karlsfeld gründete Monika-Fuchs-Warmhold ein Zupforchester: das heutige Vivaldi Orchester Karlsfeld. Wer in einem Ensemble miteinander musizieren möchte und vielleicht auch mal mit der Musik auf Reisen gehen, der hat dazu dort die Gelegenheit. Neben dem großen Orchester gibt es noch die Vivaldi-Mäuse für Kinder und die Vivaldi-Tiger für Jugendliche. Auch die Spieler des Vivaldi Orchesters und der beiden Nachwuchs-Gruppen sind oder waren zumeist Schüler des Musikstudios.  dn

Der Tag der offenen Tür

findet am Sonntag, 22. September, ab 14 Uhr in der Mittelschule Karlsfeld an der Krenmoosstraße statt. Vorgesehen sind unter anderem Auftritte der Schüler, eine Ausstellung zur Historie des Musikstudios und ein Instrumentenflohmarkt. Die drei Dozenten Fuchs-Warmhold, Janicek und Lang bieten zudem offenen Unterricht an, hier können die Besucher Instrumente ausprobieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare