+
Thomas Fritsch (links)  ist Klimaschutzreferent, Christian Sedlmair neuer Werkreferent.

Neu sind die Fachbereiche Klimaschutz und Radverkehr

Gemeinderat Karlsfeld hat nun elf Referenten

Im Gemeinderat Karlsfeld gibt es zwei neue Referate: eines für Klimaschutz und eines für Radverkehr. Die Zahl der Referate erhöht sich damit auf elf.

Karlsfeld – Der Karlsfelder Gemeinderat hat in seiner konstituierenden Sitzung im Bürgerhaus die Referenten für die kommenden sechs Jahre bestellt. Er beschloss, zwei weitere Referate einzuführen, eines für Klimaschutz und eines für Radverkehr (wir berichteten). Die Zahl der Referate erhöht sich damit auf elf. Die Referenten widmen sich dem ihnen übertragenen Aufgabengebiet in besonderem Maße. Sie verstehen sich dabei auch als Vermittler zwischen Bürgern, Gemeinderat und Verwaltung.

Erster Klimaschutzreferent der Gemeinde Karlsfeld ist Thomas Fritsch von den Grünen. Fritsch ist einer von zwei neuen Gemeinderäten, die ein Referat erhielten.

Der Zweite ist Christian Sedlmair. Der junge Gemeinderat der Freien Wähler wurde zum Werkreferenten bestellt. Dieses Referat hatte zuvor Wolfgang Mühlich (CSU), der bei der Kommunalwahl nicht mehr antrat. Das Thema „Klimaschutz“ gehörte bislang zum Großteil in den Arbeitsbereich von Umweltreferentin Mechthild Hofner (Bündnis für Karlsfeld).

Im Gemeinderat war man sich jedoch einig, dass der Klimaschutz künftig ein eigenes Referat erhalten solle. „Der Klimaschutz geht weit über das Thema Umweltschutz hinaus“, sagte Adrian Heim (Bündnis für Karlsfeld). „Es muss nach Ende der Corona-Krise wieder zum absoluten Topthema werden.“

Neuer Baureferent der Gemeinde Karlsfeld ist Christian Bieberle (CSU). 2014 hatte Günter Meikis (SPD) diese Aufgabe übernommen. Im August 2018 übergab er das Referat an seinen Fraktionskollegen Franz Trinkl.

Stefan Theil (CSU) wurde als Finanz- und Wirtschaftsreferent bestätigt. Theil war erst vor wenigen Wochen Referent geworden, nachdem der langjährige Wirtschaftsreferent Holger Linde von der CSU zum Bündnis für Karlsfeld gewechselt war.

Auch das Sozial- und Seniorenreferat ist jetzt bei der CSU. Referentin ist Ursula Weber. Sie übernimmt das Referat von Teresa Trinkl (SPD). Bernd Wanka ist wieder Verkehrsreferent der Gemeinde. Der CSU-Gemeinderat hatte dieses Referat schon vor einigen Jahren, gab es dann aber ab an Johann Willibald, ebenfalls CSU. Willibald kandidierte nicht mehr.

Die weiteren Referenten wurden bestätigt: Jugend und Schule Venera Sansone (SPD), Kultur Ingrid Brünich (CSU), Sport Birgit Piroué (Bündnis für Karlsfeld), Umwelt Mechthild Hofner (Bündnis für Karlsfeld).  

Thomas Leichsenring

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In den Rotkreuz-Shops gibt‘s wieder alles für 1,50 Euro
Die 1,50 Euro-Sonderaktion im Juni in den Rot-Kreuz-Shops war ein super Erfolg. Aus diesem Grund gibt es von Donnerstag, 23. Juli, bis einschließlich Samstag, 25. Juli, …
In den Rotkreuz-Shops gibt‘s wieder alles für 1,50 Euro
Holzwurm bedroht historische Orgel
Über 100 Jahre lang ließ sie ihre Töne zu jedem Gottesdienst erklingen, jetzt bedrohte der Holzwurm die alte, traditionsreiche Orgel in der evangelischen Kirche Kemmoden.
Holzwurm bedroht historische Orgel
Trauer um Herbert Hoffelner
Er war der Gründervater des Indersdorfer Modellfliegerclubs. Ohne ihn würde es den MFI heute wohl gar nicht mehr geben. Im Alter von 69 Jahren ist Herbert Hoffelner …
Trauer um Herbert Hoffelner
Sechsstelliger Schaden bei Wohnhausbrand in Karlsfeld
Ein leicht Verletzter und ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich – das sind die Folgen eines Wohnhausbrands am Montagmittag in Karlsfeld.
Sechsstelliger Schaden bei Wohnhausbrand in Karlsfeld

Kommentare