+
Rot-gelber Neuzugang: Der Kommandowagen der Marke BMW ersetzt einen 18 Jahre alten Audi. Rechts am Pult Kommandant Michael Peschke.

Neuer Kommandowagen offiziell übergeben

Segen für Florian Karlsfeld 10/1

Bereits im Dezember 2018 wurde der neue Kommandowagen mit dem Funkrufnamen Florian Karlsfeld 10/1 in die Fuhrpark-Familie der Freiwilligen Feuerwehr Karlsfeld aufgenommen. Was noch ausstand, war die feierliche Einweihung.

Pfarrer Bernhard Rümmler und Pfarrerin Barbara Hopfmüller kamen nun zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ins Gerätehaus, um das neue Fahrzeug zu segnen. Anschließend übergab Bürgermeister Stefan Kolbe den Schlüssel offiziell an den Kommandanten Michael Peschke.

Der BMW X3 xDrive 20d ersetzt nach 18 Jahren seinen defekten Vorgänger – einen Audi A6 Avant. Das Fahrzeug dient zur Koordination sämtlicher Einsätze und wird in der Regel vom Führungsdienst verwendet. Im Inneren befinden sich neben allerlei technischer Raffinessen kleinere Ausrüstungsgegenstände wie Digitalfunkgeräte, Handlampen, Verkehrsleitkegel, Blitzleuchten, ein Erste-Hilfe-Rucksack mit umfangreichem Equipment sowie Gebäude- und Einsatzpläne von verschiedenen Objekte in Karlsfeld und Umgebung. Zur Sondersignalanlage gehört neben dem LED-Blaulichtbalken ein nicht zu überhörendes Presslufthorn, das ergänzend zum E-Horn verbaut wurde. Die spezielle Folierung sorgt in Kombination mit den Heckblitzern für zusätzliche Sicherheit an Unfallstellen.

Der BMW kostet inklusive Ausrüstung, Sonderausstattung und Beladung rund 58 000 Euro. Die Summe muss die Gemeinde komplett übernehmen. Es gibt keine staatliche Förderung für Kommandofahrzeuge.

Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung stand auch eine Neuwahl auf der Tagesordnung. Marco Ebert, Vorsitzender des Karlsfelder Feuerwehrvereins, stellte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung. Jürgen Conk wurde ohne Gegenstimmen gewählt und tritt ab sofort Eberts Nachfolge an. Conk war bereits von 2007 bis 2016 Vorsitzender des Feuerwehrvereins gewesen und kann auf viele Jahre Erfahrung in der Führungsebene der Feuerwehr zurückblicken. dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anderthalb Stunden Höchstspannung
Das Theater Indersdorf verlegt „Heilig Abend“ ins Frühjahr: Spielleiter Werner Popfinger inszeniert das gleichnamige Stück von Erfolgsautor Daniel Kehlmann, Premiere …
Anderthalb Stunden Höchstspannung
Das Brettl, das allen Freude machen soll
Im Landkreis Dachau startet ein neues Projekt: das Herzbrettl. Doch damit es funktionieren kann, braucht es nicht nur Leute, die geben, sondern vor allem Menschen, die …
Das Brettl, das allen Freude machen soll
CSU Odelzhausen will mindestens sechs Sitze
Die CSU Odelzhausen hat ihr Wahlkampfprogramm vorgestellt – und sich dabei von der Bürgergemeinschaft Odelzhausen (BGO) abgegrenzt.
CSU Odelzhausen will mindestens sechs Sitze
„Parteipolitik hat in der Kommunalpolitik nix verloren“
Vor den Kommunalwahlen am 15. März hat sich die Allgemeine Wählergruppe (AWG) im Schützen- und Feuerwehrhaus in Ebersried noch einmal vorgestellt.
„Parteipolitik hat in der Kommunalpolitik nix verloren“

Kommentare