Klappe, Kamera läuft: Valentin Feuchtinger (links) und Manuel Zirm bei den Dreharbeiten in ihrer FOS. Foto: hab Das ganze Projektin Eigenregie

Schüler drehen Imagefilm

Zwei-Minuten-Porträt einer „coolen Schule“

Manuel Zirm und Valentin Feuchtinger haben große Ziele. Die beiden Schüler der FOS in Karlsfeld drehen gerade einen Imagefilm für ihre Schule. Mit einer eigenen Medienfirma wollen die beiden  durchstarten.

Karlsfeld – „Wir wollen zeigen, dass das eine richtig coole FOS ist“, bringt Valentin Feuchtinger das Filmprojekt von ihm und Manuel Zirm auf den Punkt. Gemeinsam arbeiten die beiden Schüler der Fachoberschule in Karlsfeld gerade an einem Imagefilm für ihre FOS.

Entstanden ist die Idee im Rahmen der Praktika, die die beiden gemacht haben. „Da habe ich schon einmal einen Image-Film gedreht“, erzählt Manuel Zirm. Schließlich ist er an die Schulleitung herangetreten, ob sie daran Interesse habe. Und die sagte begeistert zu.

Manuels Leidenschaft für Film und Medien reicht allerdings noch weiter zurück. 2014 hat er einen Youtube-Kanal geschaffen, dort machte er seine ersten Schritte in der Medienwelt. Seit den ersten Versuchen mit Videos und deren Bearbeitung hat sich viel getan. „Über die Jahre habe ich mir viel Wissen über Internetplattformen oder eigenes Probieren angeeignet“, sagt er. Unter anderem war er schon bei professionellen Drehs des FC Bayern und einer Sat1-Serie dabei. „Und wir lernen bei dem Dreh gerade auch jeden Tag dazu“, fügt Valentin Feuchtinger hinzu.

Die beiden sind ein gut eingespieltes Team. Manuel Zirm kümmert sich um alles Technische. Für Organisation und Management hat er sich dann seinen Klassenkameraden Valentin mit ins Boot geholt. Der sagt von sich selbst: „Ich habe mich schon immer für alles rund um Marketing interessiert.“ Einen passenden Namen haben sie auch schon für sich gefunden: Ravox Visual Design, benannte nach Zirms Youtube-Kanal RavoxDE.

Das Filmprojekt an ihrer Schule stemmen die beiden komplett in Eigenregie. Die technische Ausrüstung – Kameras, Licht und ähnliches – haben sie sich dafür ausgeliehen. Beim Transport halfen Klassenkameraden mit. Die Schule unterstützt das Unterfangen, indem sie die beiden Filmemacher für die drei Drehtage freigestellt hat. Dazu können Manuel und Valentin Räume in der Schule nutzen. „Aber die Post-Production machen wir dann von zu Hause aus“, so Zirm. Dreh, Schnitt und Ton liegt aber allein in der Hand der beiden 17-Jährigen.

Das fertige Video soll eine Länge von maximal zwei Minuten haben. Darin zu sehen: alles, was die FOS Karlsfeld auszeichnet. „Wir haben Szenen aus dem Unterricht, vom S-Bahnhof, von einer Theateraufführung und von Praktikumseinsätzen“, verrät Zirm. Pläne für eine Premiere gibt es aber noch nicht. „Wir denken, dass er wohl auf den Infoabenden im Sommer gezeigt wird“, so die beiden.

Das Projekt soll aber keine Ausnahme bleiben. Wenn der Karlsfelder Film Anklang findet, wollen sie an andere Schulen herantreten. Auch beruflich wollen die beiden Schüler einmal diesen Weg einschlagen. Manuel Zirm will eine Ausbildung zum Mediengestalter in Bild und Ton machen – ein Design-Studium soll vielleicht folgen. Valentin Feuchtinger plant ein duales Studium im Bereich Marketing und Vertrieb. Die Bewerbungen dafür haben sie schon verschickt. „Wir warten aber noch auf Antworten.“

Bei dem Talent und dem Engagement sollten die Chancen dafür gut stehen.

Thomas Benedikt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Die Suchmaschine hat den Fluss kurzerhand umbenannt - und verwirrt damit …
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Bauprojekte schneller realisieren
„Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt“ und „Wir wollen schneller werden“ - zwei Aussagen, die Bürgermeister Anton Kerle in seinem Bericht bei der Bürgerversammlung …
Bauprojekte schneller realisieren
Das große Hüpfen, Zwitschern und Krächzen
Der Vogelschutz- und Zuchtverein Dachau und Umgebung hat eine große Vogelschau in der Schulturnhalle am Stadtkeller veranstaltet.
Das große Hüpfen, Zwitschern und Krächzen
Unverfälschte Volksmusik
Im Pfarrsaal von Röhrmoos wurden zwei musikalische Jubiläen, nämlich 50 Jahre Blaskapelle Schönbrunn und 35 Jahre Schönbrunner Sänger, im Rahmen eines gemeinsamen …
Unverfälschte Volksmusik

Kommentare