Lisa Bühler
+
Lisa Bühler

Lisa Bühler verstärkt vom 1. März an das Seelsorgeteam der evangelischen Gemeinde

Karlsfelderin wird Pfarrerin an der Friedenskirche

  • vonThomas Leichsenring
    schließen

Eine junge Karlsfelderin wird neue Pfarrerin an der Dachauer Friedenskirche: Lisa Bühler verstärkt vom 1. März an das Seelsorgeteam der evangelischen Gemeinde in der Großen Kreisstadt.

Die 33-Jährige beendet in diesen Tagen ihr Vikariat in der Kirchengemeinde Bad Aibling im Landkreis Rosenheim. Am kommenden Sonntag verabschiedet sie sich dort bei einem Gottesdienst. Lisa Bühler wuchs in Karlsfeld auf. Sie studierte Theologie in München und Heidelberg. Es folgte das Vikariat, die Ausbildungsstufe zwischen dem Studium und der Tätigkeit als Pfarrerin. Die Stelle in Bad Aibling trat sie im September 2018 an. Die Zeit in der Gemeinde dort „empfand ich als Glücksfall“, sagte Bühler dem Oberbayerischen Volksblatt. Die 33-Jährige sammelte dort praktische Erfahrungen, von der Gottesdienstgestaltung über Taufen, Hochzeiten und Bestattungen bis zu Seelsorgebesuchen.

Sie wäre gern im Voralpenland geblieben, sagte Bühler gestern im Gespräch mit den Dachauer Nachrichten. Aber es gab keine passende freie Stelle, auch nicht an der Karlsfelder Korneliuskirche, wo ihre Mutter Karola mitarbeitet. Drei mögliche Gemeinden blieben zur Auswahl, darunter Dachau. Also zurück in die Heimat. Die Friedenskirche ist die älteste protestantische Kirche in der Region.

Am 1. März beginnt Lisa Bühler ihren Dienst. Die feierliche Ordination findet am Sonntag, 21. März, statt. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Lisa Bühler ist für den Sprengel Odelzhausen-Schwabhausen-Erdweg zuständig. „Außerdem werde ich in der Krankenhausseelsorge am Amperklinikum Dachau eingesetzt.“  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare