+
Freut sich auf einen tollen Start: Julia Heiser übernimmt die Leitung der neuen Johanniter-Kindereinrichtung in Karlsfeld.

Karlsfelds neue Kita

Sozialpädagogin Julia Heiser übernimmt die Leitung

Die Gemeinde Karlsfeld bekommt eine neue Kindertagesstätte: Die Leiterin Julia Heiser freut sich schon auf ihre neue Aufgabe.

Karlsfeld – Die Einrichtung unter Trägerschaft der Johanniter-Unfall-Hilfe eröffnet im Frühjahr und soll mittelfristig vier Gruppen betreiben. Die Anzahl Gruppen wird nach und nach gesteigert, insgesamt wird es zwei Kindergarten- und zwei altersgemischte Gruppen für Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren geben. Die Einrichtungsleitung übernimmt Sozialpädagogin Julia Heiser.

Man spürt die Freude und den Tatendrang bei Julia Heiser – die junge Frau scheint immer energiegeladen zu sein, mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht. Die studierte Sozialpädagogin konnte schon viel Erfahrung in der Kinderbetreuung sammeln, zuletzt auch als stellvertretende Leitung einer Krippe.

Auch ein großes Kinderhaus hat Julia Heiser bereits stellvertretend geleitet und bringt für die Führung der neuen Johanniter-Kindereinrichtung in Karlsfeld zahlreiche Ideen mit. „Für mich stand schon immer fest, dass ich mit Kindern arbeiten will – schon mein Freiwilliges Soziales Jahr absolvierte ich damals in einer Kinderkrippe“, erzählt Heiser. „Nach den langjährigen Erfahrungen in bestehenden Einrichtungen freue ich mich nun wahnsinnig darauf, ein neues Haus aufzubauen und gemeinsam mit einem tollen Team etwas ganz Eigenes zu schaffen.“

Im Frühjahr soll die neue Einrichtung unter der Trägerschaft der Johanniter-Unfall-Hilfe eröffnen, sie ist damit die 16. Kindereinrichtung des Regionalverbands Oberbayern. Gelegen in der Allacher Straße, direkt neben dem bestehenden Gemeinde-Kinderhaus „Wiesenkinder“, entstehen die neuen Räumlichkeiten mit einer umfangreichen Außenanlage: Der Garten wird im Frühjahr fertiggestellt und bietet den Kindern viel Platz zum Toben und Erkunden – die Natur ist direkt vor der Haustür, die Würm nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Der Schwerpunkt des Einrichtungskonzepts liegt auf musischer Bildung und will ganzheitlich Kreativität, Musik, aber auch Bewegung und Naturverbundenheit fördern. „Wir möchten die Kinder mit auf eine Abenteuerreise nehmen und ermutigen, Neues kennenzulernen und ihre Umwelt zu erkunden“, sagt Julia Heiser.

Ähnlich sieht sie die Arbeit des Mitarbeiterteams: „Auch wir gehen mit der Kindertagesstätte auf eine spannende Reise. Wir haben ein klares Ziel vor Augen und mit den Johannitern einen erfahrenen Wegweiser. Als neue Einrichtung haben wir aber außerdem die Chance, zu entwickeln, anzupacken und Ideen umzusetzen. Darauf freue ich mich sehr!“

Einige engagierte Kollegen zählt Julia Heiser bereits zu ihrem Team, dennoch ist sie weiterhin auf der Suche nach Mitarbeitern, die Lust auf ein doch eher seltenes Angebot haben: Die Möglichkeit, eine Kindereinrichtung von Beginn an mitzugestalten und etwas ganz Neues zu schaffen.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei verletzte Motorradfahrer 
Drei Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Motorradfahrern haben sich am vergangenen Samstag ereignet. Hierbei wurden die Beteiligten zum Teil erheblich verletzt.
Drei verletzte Motorradfahrer 
Verblüffendes Wahlergebnis für die CSU-Spitze
Bernhard Seidenath ist bei der CSU-Kreisvertreterversammlung als Kreisvorsitzender bestätigt worden. Als es um die vier Stellvertreter ging, gab es eine faustdicke …
Verblüffendes Wahlergebnis für die CSU-Spitze
Mann bei Arbeiten anBrücke schwer verletzt
Ein 46 Jahre alter Arbeiter ist am vergangenen Freitagnachmittag auf einer Baustelle an der Schrobenhauser Straße in Langenpettenbach bei einem Arbeitsunfall schwer am …
Mann bei Arbeiten anBrücke schwer verletzt
2500-Euro-Gitarre vermisst
Schock für Gittarist Peter Lehan: Er ließ seine wertvolle E-Gitarre in der S-Bahn liegen. Doch der Musiker hatte Glück.
2500-Euro-Gitarre vermisst

Kommentare