Drei Leichtverletzte, vier Pkw beteiligt 

Kilometerlange Staus nach Auffahrunfall in Karlsfeld

Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagabend in Karlsfeld mit vier beteiligten Fahrzeugen sind drei Personen leicht verletzt worden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau im abendlichen Berufsverkehr von München in Richtung Karlsfeld.

Karlsfeld - Eine 26-jährige Münchnerin war gegen 17 Uhr mit ihrem Fiat in Karlsfeld auf der Münchner Straße in Richtung Dachau unterwegs. Auf Höhe der Karl-Theodor-Straße musste die Münchnerin laut Polizei aufgrund des Verkehrs anhalten. Zwei nachfolgende Fahrzeugen bremsten ebenfalls ab, ein Renault-Kleintransporter, gefahren von einem 20-jährigen Karlsfelder, und ein Toyota, geführt von einer 26-jährigen Karlsfelderin. Eine 20-jährige Audi-Fahrerin aus Indersdorf jedoch merkte das zu spät und fuhr ungebremst auf den Toyota vor ihr auf. Dieser wurde auf den renault und dieser wiederum auf den Fiat der Münchnerin geschoben. Beim Aufprall wurden die Audi- und die Fiatfahrerin sowie der Renault-Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 15 000 Euro.

dn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Stephan Jansen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weg mit den Einweg-Kaffeebechern
Das Landratsamt sowie die Künstlervereinigung Dachau haben den Einweg-Kaffeebechern den Kampf angesagt – mit kreativen Kampagnen.
Weg mit den Einweg-Kaffeebechern
Gemeinderätin Inge Dinauer tritt zurück
Inge Dinauer scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Petershauser Gemeinderat aus.
Gemeinderätin Inge Dinauer tritt zurück
Finstere Gestalten in der Dachauer Altstadt
In der Dachauer Altstadt waren am Freitagabend die Perchten los.
Finstere Gestalten in der Dachauer Altstadt
Kinderhaus:Grünes Lichtfür Bauantrag
Der Bauausschuss der Gemeinde Weichs gab nun endgültig grünes Licht für den Bauantrag des Kinderhauses an der Fränkinger Straße.
Kinderhaus:Grünes Lichtfür Bauantrag

Kommentare