In Karlsfeld sollen die Betreuungsgebühren ansteigen. Das Bild zeigt das Kinderhaus Wiesenkinder.
+
In Karlsfeld sollen die Betreuungsgebühren ansteigen. Das Bild zeigt das Kinderhaus Wiesenkinder.

Karlsfelder Gemeinderat vertagt Entscheidung über höhere Kita-Gebühren

Nur aufgeschoben – nicht aufgehoben

Nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub trug Karlsfelds Bürgermeister Stefan Kolbe der Kritik bezüglich der zu kurzen Einspruchsfrist für die Elternbeiräte an der 20- bis 25-prozentigen Erhöhung bei den Elternbeiträgen Rechnung.

Karlsfeld - Eigentlich wollte der Gemeinderat in seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag das Thema mit einem Beschluss abhaken. Doch Kolbe schlug in dieser Sitzung vor, diese Abstimmung auf die Oktober-Sitzung des Gemeinderats zu verschieben. Denn: „Ich möchte erst noch die Elternbeiratsvorsitzenden einladen.“

Dabei wolle er ihnen „die Grundsätze der Karlsfelder Haushaltsführung nahebringen“, wie Kolbe sagte. Denn es gehe keineswegs darum, coronabedingte Haushaltslöcher zu stopfen. Vielmehr müsse Karlsfeld dringend sein horrendes Defizit bei der Kinderbetreuung von immerhin sieben Millionen Euro verringern. Dieses Minus sei schon älter als Corona.

Außerdem, so der Bürgermeister, könne er den Gemeinderäten in der Oktober-Sitzung dann auch gleich noch ein authentisches Stimmungsbild der Elternbeiräte vermitteln.

Doch Heike Miebach, Fraktionssprecherin von Bündnis 90 / Die Grünen gab zu bedenken, „dass die neuen Elternbeiräte noch gar nicht gewählt und die alten zum Teil schon ausgeschieden sind“. Deshalb riet sie, nicht nur die Elternbeiratsvorsitzende/n einzuladen, sondern ganz einfach eine Vertreterin oder einen Vertreter des jeweiligen Elternbeirats. Das akzeptierte Kolbe: „Mir ging es nur darum, dass wir zum Schluss nicht mit 100 Leuten dasitzen.“ Es werde sich auf jeden Fall um einen Abendtermin handeln.

Auch Stefan Theil (CSU) als Finanzreferent des Gemeinderats werde dazu eingeladen. Diese Vorschläge billigte der Gemeinderat einstimmig.

Aus Elternkreisen waren massive Proteste laut geworden.

rds

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare