+
Die Grüne Welle gibt es auf der Münchner Straße in Karlsfeld noch nicht.

Münchner Straße in Karlsfeld

Noch keine grüne Welle

Nach wie vor gibt es in der Münchner Straße in Karlsfeld keine Grüne Welle. Dazu sind noch nicht alle Ampeln entsprechend geschaltet. Und es wird wohl auch noch dauern. 

Karlsfeld Die grüne Welle – die keine ist. Das Staatliche Straßenbauamt in Freising hatte es groß angekündigt: Zum September 2017 werde die grüne Welle auf der Münchner Straße in Karlsfeld umgesetzt sein, alle Ampeln würden entsprechend programmiert. Doch das ist nicht geschehen, wie CSU-Gemeinderat Bernd Wanka im Bauausschuss des Gemeinderats monierte.

„Das Ganze wurde ein bisserl koordiniert, aber eine grüne Welle ist das nicht“, sagt Wanka. Der Grund ist einfach: Entgegen der Ankündigung wurden noch nicht alle Ampelanlagen auf der viel befahrenen Straße umprogrammiert. Wanka, früher Verkehrsreferent der Gemeinde Karlsfeld, glaubt, dass die Umstellung frühestens mit dem Ausbau der Kreuzung Münchner Straße/Bajuwarenstraße kommen wird.

Die Planungen für diesen Ausbau laufen. Die Kreuzung, an der sich häufig auffallend häufig kleinere Unfälle ereignen, soll auch barrierefrei ausgebaut werden. Wann der Ausbau erfolgen wird, ist offen. Wanka: „Das kann 2020 werden.“

tol

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Ruine hinter schmuckem Kleid
Seit 2001 ist die Schönbrunner Hofmarkkirche Heilig Kreuz wegen Renovierungsarbeiten geschlossen, seit 2002 steht das Innengerüst, aber kaum mehr ist bisher geschehen.
Eine Ruine hinter schmuckem Kleid
Weniger Reibereien
Pflegebedürftige alte Menschen aus dem Landkreis Dachau haben bisher ihre Sozialhilfeleistungen vom Landratsamt bekommen. Ab 1. September ist dafür der Bezirk Oberbayern …
Weniger Reibereien
Ist ein Schutzraum für Frauen überflüssig?
Die Aktion „Sicheres Dachauer Volksfest“ ist in diesem Jahr nicht auf dem Dachauer Volksfest vertreten. Für Mädchen und Frauen bedeute dies aber keinen Verlust, betonen …
Ist ein Schutzraum für Frauen überflüssig?
Kochen macht Spaß
Kochen macht Spaß, stellten die 15 Kinder fest, die im Rahmen des Hebertshauser Ferienprogramms in die Schulküche der Grund- und Mittelschule gekommen waren. Eingeladen …
Kochen macht Spaß

Kommentare