+
Die Grüne Welle gibt es auf der Münchner Straße in Karlsfeld noch nicht.

Münchner Straße in Karlsfeld

Noch keine grüne Welle

Nach wie vor gibt es in der Münchner Straße in Karlsfeld keine Grüne Welle. Dazu sind noch nicht alle Ampeln entsprechend geschaltet. Und es wird wohl auch noch dauern. 

Karlsfeld Die grüne Welle – die keine ist. Das Staatliche Straßenbauamt in Freising hatte es groß angekündigt: Zum September 2017 werde die grüne Welle auf der Münchner Straße in Karlsfeld umgesetzt sein, alle Ampeln würden entsprechend programmiert. Doch das ist nicht geschehen, wie CSU-Gemeinderat Bernd Wanka im Bauausschuss des Gemeinderats monierte.

„Das Ganze wurde ein bisserl koordiniert, aber eine grüne Welle ist das nicht“, sagt Wanka. Der Grund ist einfach: Entgegen der Ankündigung wurden noch nicht alle Ampelanlagen auf der viel befahrenen Straße umprogrammiert. Wanka, früher Verkehrsreferent der Gemeinde Karlsfeld, glaubt, dass die Umstellung frühestens mit dem Ausbau der Kreuzung Münchner Straße/Bajuwarenstraße kommen wird.

Die Planungen für diesen Ausbau laufen. Die Kreuzung, an der sich häufig auffallend häufig kleinere Unfälle ereignen, soll auch barrierefrei ausgebaut werden. Wann der Ausbau erfolgen wird, ist offen. Wanka: „Das kann 2020 werden.“

tol

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pedelec-Fahrerin (75) verletzt sich schwer
Bei einem Unfall am Dienstagnachmittag in Vierkirchen ist eine Pedelec-Fahrerin (75) schwer verletzt worden.
Pedelec-Fahrerin (75) verletzt sich schwer
Ihr letzter Wunsch ging in Erfüllung
Rund 100 Trauergäste haben Myrian Bergeron aus den USA auf ihrem letzten Weg zum Bezirksfriedhof an der Maroldstraße begleitet.
Ihr letzter Wunsch ging in Erfüllung
Berg frei am Wettersteinring!
Die Naturfreunde haben es doch noch geschafft: Nach Jahren interner Querelen und offener Finanzierungsfragen ist ihr Prestigeprojekt, der Bau einer neuen Kletterhalle in …
Berg frei am Wettersteinring!
Verkehrsproblematik ist Aufreger auf der Bürgerversammlung in Arnbach
Die Verkehrsproblematik war ein ganz großes Thema bei der Bürgerversammlung in Arnbach. Der Tenor: Im Ort ist es viel zu eng
Verkehrsproblematik ist Aufreger auf der Bürgerversammlung in Arnbach

Kommentare