Schulmäßige Unterhaltung: Hans Klaffl legte einen fernsehreifen Auftritt hin. Foto: sch

Neue Fachoberschule in Karlsfeld eingeweiht

Karlsfeld - Mit einem Festakt ist am Samstag der Neubau der Fachoberschule (FOS) Karlsfeld eingeweiht worden. Die Schule sei ein „neuer Edelstein der Bildung“, so Vize-Landrätin Eva Rehm.

Die FOS hat sieben Klassen und bietet die drei Ausbildungsrichtungen Wirtschaft, Sozialwesen und Gestaltung an. 2010 soll die Fachrichtung Technik dazukommen. Im Endausbau wird die Schule dann etwa 250 Schüler in zehn Klassen haben.

Ziel sei es vom ersten Tag gewesen, die staatliche Anerkennung zu bekommen, sagte Schulleiter Karl Heinz Semsch in seinem Rückblick auf die Anfänge der Schule. Zunächst war die FOS drei Jahre lang im Dachauer Berufsschulgebäude untergebracht. Als die Berufsschule die Räume selbst benötigte, musste zum Schuljahr 2003/04 eine Lösung gesucht werden. Die wurde in Karlsfeld in der Ohmstraße gefunden. Als der Schule im September 2005 ihre staatliche Anerkennung bekam und der Schülerandrang weiterhin anhielt, musste neu gebaut werden.

Die Gemeinde kaufte hinter dem Bahnhof das Grundstück und überließ es der FOS per Erbpachtvertrag. Bauherr war der Schulverein Fachoberschule Dachau e.V. Baubeginn war im September 2008. Die Kosten beliefen sich auf rund 3,6 Millionen Euro.

Bürgermeister Stefan Kolbe bezeichnete den Neubau als positives Signal für Karlsfeld, äußerte aber auch Bedenken hinsichtlich der Zwischenfinanzierung von 1,55 Millionen Euro durch die Gemeinde und den Landkreis. Er befürchte, so Kolbe, dass bei der jahrelangen Rückführung die staatlichen Zuschüsse von den Zinszahlungen aufgefressen werden.

Beschlossen wurde die Einweihungsfeier von einer starken kabarettistischen Einlage von Hans Klaffl. Der hauptberufliche Lehrer an einem Münchner Gymnasium erzählte unglaublich witzig, lebensnah und mit musikalischen Einlagen von Lehrertypen, Schülern und Lehrerkonferenzen, die so spannend sind, wie wenn man Farbe beim Trocknen zusieht. (mm)

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare