+
Experte zu Gast: Dr. Christian Lechner sprach vor rund 35 Zuhörern im Karlsfelder Bürgertreff. 

„Das macht uns allen neuen Mut!“

Neue Komplexbehandlung beim Parkinsontreff Karlsfeld-Dachau 

Parkinson mit seinen vielen Gesichtern ist nicht tödlich, aber bis heute unheilbar. Die Krankheit führt über verschiedenste Einschränkungen zu immer weniger Beweglichkeit, weniger Selbstständigkeit und weniger Lebensqualität. Das Krankheitsbild erfordert einen „ganzheitlichen Therapieansatz“.

Die in Karlsfeld gegründete „Selbsthilfegruppe Parkinsontreff Karlsfeld-Dachau“ hat sich das Ziel gesetzt, mit Vorträgen von Experten für alle notwendigen und möglichen Therapieformen, mit Diskussionen und Erfahrungsaustausch die für jeden einzelnen individuell möglichen und nötigen Therapien bekannt zu machen und den Zugang zu ermöglichen. Zuletzt stellte der Chefarzt der Neurologie des Helios Amper-Klinikums Dachau, Dr. Christian Lechner, die in Dachau möglich gewordene Parkinson-Komplexbehandlung den 35 Teilnehmern des Parkinsontreffs vor.

Mit dem Ziel, jeden Patienten in seiner Selbstständigkeit zu unterstützen und Einschränkungen soweit wie möglich zu reduzieren, therapiert ein interdisziplinäres Team aus Ärzten der verschiedenen Fachrichtungen, Pflegekräften, Therapeuten und Sozialdienstmitarbeitern die Patienten, mit einem auf das Individuum bezogenen, ganzheitlichen Therapieansatz. Die Therapie reicht von medikamentöser Behandlung über nicht-medikamentöse und neuropsychologische Behandlung bis hin zur Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie.

Lechner sagte, dass die Klinik immer zwischen therapeutischen Notwendigkeiten, der Zahlungswilligkeit der Kassen und auch der Wirtschaftlichkeit stehe. Im Entscheidungsprozess müsse jedoch der Patient an erster Stelle stehen.

„Die von Dr. Lechner aufgezeigten Perspektiven, machen uns allen neuen Mut!“ Mit diesen Worten bedankte sich der Initiator der Selbsthilfegruppe, Karl Walter, bei dem Referenten. Der Initiator der Selbsthilfegruppe gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass mit weiteren Expertenvorträgen und einer gewissen Patienten-Therapeuten-Vernetzung Therapien immer erfolgreicher und die Lebensqualität der Parkinsonkranken immer besser werden wird. dn


Der Parkinsontreff

Karlsfeld-Dachau kommt immer im Bürgertreff an der Rathausstraße zusammen. Das nächste Treffen findet bereits am kommenden Donnerstag, 30. Mai, statt. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen. Beginn ist um 15 Uhr. Anmeldungen nimmt Karl Walter unter Telefon 0 81 31/50 185 oder per E-Mail an walter-karlsfeld@t-online.de möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leonhard Ben aus Walkertshofen
Über die Geburt eines Sohnes freuen sich Elisabeth und Benjamin Riedmair. Der kleine Leonhard Ben hat in der Helios-Amperklinik in Dachau zum erstenmal das Licht der …
Leonhard Ben aus Walkertshofen
18-jähriger Fahranfänger stößt mit Gegenverkehr zusammen 
Ein 18-jähriger Fahranfänger aus Eching kam am Montagvormittag auf der Amperpettenbacher Straße in Haimhausen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit zwei …
18-jähriger Fahranfänger stößt mit Gegenverkehr zusammen 
Kommunalwahl 2020: Jürgen Seidl führt FDP-Liste an
Stadtrat Jürgen Seidl steht an der Spitze der Kandidatenliste der FDP für die Kommunalwahl im  März 2020. 
Kommunalwahl 2020: Jürgen Seidl führt FDP-Liste an
Hoftheater begeistert die Zuschauer mit seinem neuem Stück
Mit Boxhandschuhen steigen Joana und Valentin in den Ring, um herauszufinden, ob ihre Ehe noch zu retten ist. So spektakulär beginnt die Komödie „Die Wunderübung“.
Hoftheater begeistert die Zuschauer mit seinem neuem Stück

Kommentare