Großbrand in Oberau: Anwohner sollen Fenster und Türen schließen

Großbrand in Oberau: Anwohner sollen Fenster und Türen schließen

Gemeinderat Karlsfeld

Peter Neumann rückt für Andreas Turner nach

Peter Neumann kehrt in den Karlsfelder Gemeinderat zurück. Er übernimmt als Nachrücker der Bündnis-Liste das Mandat von Andreas Turner, der im Oktober seinen Rückzug aus dem Karlsfelder Gemeinderat erklärt hat.

Karlsfeld – „Mit Peter Neumann rückt ein erfahrenes und engagiertes Mitglied unserer Wählergemeinschaft in den Gemeinderat nach. Damit ist ab sofort die Bündnis-Fraktion wieder fünf Sitze stark“, freut sich die Fraktionsvorsitzende Mechthild Hofner. Peter Neumann war bereits für das Bündnis für Karlsfeld Mitglied des Karlsfelder Gemeinderats und schied bei der Wahl im Frühjahr 2014 nach acht Jahren Gemeinderatstätigkeit aus dem Gremium aus. Er kehrt nun als Nachrücker für den Rest der laufenden Wahlperiode zurück und wird die Bündnis-Fraktion voraussichtlich im Bauausschuss vertreten.

Seine Schwerpunkte setzt Neumann bei der Vernetzung der Gemeinde mit den umliegenden Städten und Gemeinden, um die Aufgaben bei Wohnen, Verkehr, Schulen, Umweltschutz und Gewerbe übergreifend zu lösen. Stichworte sind hier die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und die Schaffung von Einkaufsmöglichkeiten westlich der Bahn. „Auch wenn Karlsfeld derzeit kein weiteres Bevölkerungswachstum plant, sind die Herausforderungen bei der jetzt erreichten Gemeindegröße keineswegs gelöst. Dazu gehört auch die Integration der Neubürger und Flüchtlinge“, so Peter Neumann. Um die Kommunikation zwischen Gemeindeverwaltung und Bürger zu verbessern, sollten die Gemeinderatsthemen und Verwaltungsakte verständlicher und ausführlicher dargestellt werden, fordert Neumann. Dabei sollte auch den Vereinen eine breitere Selbstdarstellung möglich sein. Außerdem müsse das Angebot für Jugendliche verbessert werden, nachdem zum Beispiel der Skaterpark nahezu ersatzlos abgebaut wurde. Die Vereidigung Neumanns wird in der Gemeinderatssitzung am 23. November stattfinden.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beim Empfang zeigt sich: Den Neubürgern gefällt Indersdorf 
In Niederroth ist es viel persönlicher, nicht so anonym. Und in Ainhofen oder Glonn kann man sich einfach mehr Wohnraum als in Dachau oder München leisten. Die Neubürger …
Beim Empfang zeigt sich: Den Neubürgern gefällt Indersdorf 
Die Odyssee als modernes Märchen
Mit der  „Geschichte der Odyssee“ hat das Hoftheater wieder ins Schwarze getroffen. Bei der Premiere gab‘s Bravorufe.
Die Odyssee als modernes Märchen
Intelligente Systemefür die Autobahn
Das Bundesverkehrsministerium hat seine Zustimmung zur Planung einer sogenannten Streckenbeeinflussungsanlage auf der A 8 zwischen dem Autobahndreieck München-Eschenried …
Intelligente Systemefür die Autobahn
Junge Ideen für den Landkreis Dachau
Künftig redet die Jugend auch bei der Kreispolitik mit: 54 Nachwuchspolitiker gehören dem neu gegründeten Jugendkreistag an. Jetzt hat sich das Gremium zur ersten …
Junge Ideen für den Landkreis Dachau

Kommentare