Tatort Dachau: 400 Euro erbeutete der 18-Jährige im „Subway“ im Gewerbegebiet Ost. Foto: kwo

Polizei schnappt den Kapuzenräuber

Dachau/Karlsfeld - Der Kapuzenräuber ist gefasst: Am Montag nahm die Polizei einen 18-jährigen Karlsfelder fest, derdrei Bäckereien, eine „Subway"-Filiale und zuletzt eine Tankstelle überfallen hat.

1900 Euro erbeutete der drogenabhängige Mann insgesamt. Er ist geständig und wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Immer mit einem Messer bewaffnet und jeweils ähnlich maskiert und bekleidet bedrohte der Täter die Angestellten, verlangte die Herausgabe des Kasseninhaltes und flüchtete anschließend zu Fuß. Am Donnerstag stürmte der Mann in den Verkaufsraum einer Karlsfelder Tankstelle. Die Polizei machte diesen Überfall aus ermittlungstaktischen Gründen erst am Montag öffentlich.

Schon die Täterbeschreibungen nach den Bäckerei-Überfällen in Karlsfeld führte die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck auf die Spur des 18-Jährigen, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist. In der Wohnung des jungen Mannes wurden Kleidungsstücke sichergestellt, die vermutlich bei den Taten getragen worden waren. (mm)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare