+
Neben den „Wiesenkindern“ kommen Container für Hort und Mittagsbetreuung.

Neue Räume Hort und Mittagsbetreuung

Gebrauchte statt neue Container

Für den Hort und die Mittagsbetreuung kauft die Gemeinde Karlsfeld jetzt gebrauchte, statt wie geplant neue Container. Das kommt wesentlich günstiger.

Karlsfeld – Eine gute Nachricht hatte die Bauverwaltung am Mittwochabend für die Mitglieder des Bau- und Werkausschusses des Karlsfelder Gemeinderats: Die Containeranlage, die an der Allacher Straße neben dem Kindergarten Wiesenkinder aufgestellt wird und in der im Herbst Hort und Mittagsbetreuung untergebracht werden, kommt günstiger als bisher gedacht.

Hintergrund: Die Gemeinde kauft nicht wie ursprünglich vorgesehen neue Containermodule, sondern verwendet Container, die derzeit noch an der Sesamstraße im Einsatz sind. Diese Mietanlage wird gekauft, ertüchtigt und energetisch saniert.

Zweiter großer Vorteil: Eine Ausschreibung, wie sie beim Kauf neuer Container nötig geworden wäre, entfällt. Deshalb sind die Container schon Ende September bzw. Anfang Oktober bezugsfertig.

Wie Bürgermeister Stefan Kolbe im Bau- und Werkausschuss mitteilte, rechnet er nun mit Kosten in Höhe von rund 2,1 Millionen Euro. Eine neue Containeranlage wäre rund 400 000 Euro teurer gewesen.

tol

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer wenn er sauer wird
Innerhalb von nur dreieinhalb Monaten hatte es ein 20-jähriger Somalier geschafft, drei Schlägereien anzuzetteln.
Immer wenn er sauer wird
Schmierfinken unterwegs
Mauern und Autos in Dachau sind jetzt durch unbekannte nächtliche Schmierfinken verunstaltet worden.
Schmierfinken unterwegs
Mancher Wunsch lässt sich umsetzen
Flausen im Kopf? Von wegen. Bei der 5. Jungbürgerversammlung in Indersdorf zeigte sich wieder: Die Wünsche der Jugend sind sehr reflektiert und alles andere als …
Mancher Wunsch lässt sich umsetzen
Ein Prozess, den niemand wollte
Ein 20-Jähriger ist in Dachau wegen eines sexuellen Übergriffs verurteilt worden: Das Opfer kennt er seit Kindertagen.
Ein Prozess, den niemand wollte

Kommentare