Polizei sucht Zeugen für ungewöhnlichen Diebstahl in Karlsfeld

40 Zuchtvögel aus Käfigen gestohlen

Ein unbekannter Täter hat aus dem Schrebergarten eines Vogelzüchters in Karlsfeld am Wochenende etwa 40 Vögel gestohlen. Das teilte die Polizei am Montag mit. Sie hofft auf Zeugenaussagen.

Der anerkannte Züchter, ein 61-jähriger Karlsfelder, züchtet in seinem Schrebergarten in der Reschenbachstraße die Vögel. In mehreren Käfigen hat er dort Kanarienvögel, Dompfaffen und andere Zuchtvögel. In der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 4 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in die Gartenhütte ein und entwendete etwa 40 Vögel. Diese haben einen Wert von 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dachau unter 0 81 31/56 10 entgegen.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Die Feuerwehrmänner an der A 8 sind beinahe täglich bei Unfällen im Einsatz und leisten Großartiges. Von ihren Gemeinden werden sie hervorragend unterstützt. Doch die …
Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Ohne Führerschein überschlagen
Eine 30-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Dachau ist am Donnerstagabend bei einem Unfall bei Fahrenzhausen schwer verletzt worden. Sie saß am Steuer – obwohl sie …
Ohne Führerschein überschlagen
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Der Eishockeysportverein Dachau würde gerne mit Hilfe der Stadt ein Eisstadion bauen. Die Verantwortlichen stellten am Freitag ein durchdachtes Konzept vor - mitsamt …
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Entsetzen über den neuen Klinikchef
Die Helios Amperkliniken haben einen neuen Geschäftsführer: Gerd Koslowski. Am 1. Februar beginnt der 47-Jährige mit seiner Arbeit in Dachau – schon jetzt eilt ihm aber …
Entsetzen über den neuen Klinikchef

Kommentare