Polizei sucht Zeugen für ungewöhnlichen Diebstahl in Karlsfeld

40 Zuchtvögel aus Käfigen gestohlen

Ein unbekannter Täter hat aus dem Schrebergarten eines Vogelzüchters in Karlsfeld am Wochenende etwa 40 Vögel gestohlen. Das teilte die Polizei am Montag mit. Sie hofft auf Zeugenaussagen.

Der anerkannte Züchter, ein 61-jähriger Karlsfelder, züchtet in seinem Schrebergarten in der Reschenbachstraße die Vögel. In mehreren Käfigen hat er dort Kanarienvögel, Dompfaffen und andere Zuchtvögel. In der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 4 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in die Gartenhütte ein und entwendete etwa 40 Vögel. Diese haben einen Wert von 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dachau unter 0 81 31/56 10 entgegen.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gut gemeint, nur leider nicht gut gemacht
Die Posse um die nicht funktionierenden Plakatwände der Stadt war am Mittwoch auch Thema im Umwelt- und Verkehrsausschuss der Stadt Dachau.
Gut gemeint, nur leider nicht gut gemacht
„Es gab nie was Besseres“
Der Dachauer CSU-Ortsverband hat am Mittwochabend im Zieglerbräu neue Mitglieder begrüßt, verdiente Mitglieder geehrt und mit der Europaabgeordneten Angelika Niebler …
„Es gab nie was Besseres“
Eine Bereicherung für den Ort
Für Franziska Look ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Sie hat kürzlich in Hebertshausen in der Freisinger Straße das „Millirahm & Marzipan“ eröffnet. Bei der …
Eine Bereicherung für den Ort
Finanzlücke ist abgedeckt
Das Fahrzeug der Helfer vor Ort in Altomünster ist in die Jahre gekommen. Deswegen möchte die BRK-Ortsgruppe ein neues anschaffen. Dafür warb BRK-Leiter Benedikt Jung im …
Finanzlücke ist abgedeckt

Kommentare