Polizei sucht Zeugen für ungewöhnlichen Diebstahl in Karlsfeld

40 Zuchtvögel aus Käfigen gestohlen

Ein unbekannter Täter hat aus dem Schrebergarten eines Vogelzüchters in Karlsfeld am Wochenende etwa 40 Vögel gestohlen. Das teilte die Polizei am Montag mit. Sie hofft auf Zeugenaussagen.

Der anerkannte Züchter, ein 61-jähriger Karlsfelder, züchtet in seinem Schrebergarten in der Reschenbachstraße die Vögel. In mehreren Käfigen hat er dort Kanarienvögel, Dompfaffen und andere Zuchtvögel. In der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 4 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in die Gartenhütte ein und entwendete etwa 40 Vögel. Diese haben einen Wert von 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dachau unter 0 81 31/56 10 entgegen.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Hebertshausen wird vier Tage lang gefeiert
Seit nun 115 Jahren gibt es den Katholischen Burschen- und Mädchenverein Hebertshausen. Anlässlich des Jubiläums veranstaltet der Verein von Donnerstag, 19., bis …
In Hebertshausen wird vier Tage lang gefeiert
Ampel bei Unfall herausgerissen
Der Aufprall eines Mercedes war so stark, dass eine Ampel an der Kreuzung Sudetenlandstraße und Alte Römerstaße herausgerissen wurde. Ein Autofahrer wurde leicht …
Ampel bei Unfall herausgerissen
Mopeddiebe stehlen Fahrzeug und Teile
In der jüngsten Zeit waren Mopeddiebe in Dachau unterwegs. Sie richteten einigen Schaden an und stahlen unter anderem auch Fahrzeugteile.
Mopeddiebe stehlen Fahrzeug und Teile
Simon Kellerer nach 15 Jahren wieder Chef
Seit 44 Jahren besteht der Gartenbauverein Oberroth und hat den Ort optisch bereichert. Doch der Verein war von Auflösung bedroht. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung …
Simon Kellerer nach 15 Jahren wieder Chef

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.