Polizei sucht Zeugen für ungewöhnlichen Diebstahl in Karlsfeld

40 Zuchtvögel aus Käfigen gestohlen

Ein unbekannter Täter hat aus dem Schrebergarten eines Vogelzüchters in Karlsfeld am Wochenende etwa 40 Vögel gestohlen. Das teilte die Polizei am Montag mit. Sie hofft auf Zeugenaussagen.

Der anerkannte Züchter, ein 61-jähriger Karlsfelder, züchtet in seinem Schrebergarten in der Reschenbachstraße die Vögel. In mehreren Käfigen hat er dort Kanarienvögel, Dompfaffen und andere Zuchtvögel. In der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 4 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in die Gartenhütte ein und entwendete etwa 40 Vögel. Diese haben einen Wert von 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dachau unter 0 81 31/56 10 entgegen.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn Bach auf Pop trifft
Bei seinem „Sommerzeit“-Jahreskonzert ließ das Vivaldi Orchester Karlsfeld im Bürgerhaus mal wieder verschiedenste Musikstile zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen. …
Wenn Bach auf Pop trifft
Stadt Dachau eröffnet Freilauffläche für Hunde
Auf einer Wiese am alten Wehr eröffnet die Stadt am Freitageine Freilauffläche für Hunde. Profitieren sollen davon sowohl die tierliebenden Hundehalter als auch …
Stadt Dachau eröffnet Freilauffläche für Hunde
Big Daddy verwöhnt sein Publikum
Der Sänger Big Daddy Wilson hat bei seinem Auftritt in der Kulturschranne in Dachau restlos begeistert.
Big Daddy verwöhnt sein Publikum
Keine Ausnahme für die Feuerwehrleute
Der Härtefallparagraf in der Satzung, die die Kostenpflichtigkeit von Feuerwehreinsätzen regelt, bleibt, wie er ist. Ein Antrag scheiterte im Gemeinderat, dass …
Keine Ausnahme für die Feuerwehrleute

Kommentare