Unfallflucht in Karlsfeld

BMW-Fahrer lässt Radler liegen

Ein Radfahrer ist am Montagabend in Karlsfeld gestürzt, um einen Zusammenstoß mit einem BMW vermeiden. Doch der Autofahrer kümmerte sich nicht um den Radler, wie die Polizei mitteilte.

Karlsfeld– Der Radfahrer, ein 53-jähriger Bergkirchner, war auf dem linken Radweg der Münchner Straße entgegen der Fahrtrichtung unterwegs. In der Gegenrichtung fuhr ein 55-jähriger Karlsfelder mit seinem BMW. An der Einmündung zur Gartenstraße wollte der nach rechts abbiegen. Der Bergkirchner machte eine Vollbremsung um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei stürzte er und verletzte sich leicht. Der Autofahrer kümmerte sich nicht um den gestürzten Radler und fuhr einfach weiter. Da sich dieser das Kennzeichen notiert hatte, konnte der Fahrer schnell ermittelt werden. Am Radl entstand geringer Sachschaden.

pid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kaffeerösterin wegen Steuerhinterziehung verurteilt
Eine Kaffeerösterin aus dem Landkreis Dachau ist wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden
Kaffeerösterin wegen Steuerhinterziehung verurteilt
Dealer entlarvt sich selbst
Er warf Polizeibeamten einen Joint direkt vor die Füße. So wurden die Beamten auf einen Drogendealer aufmerksam gemacht.
Dealer entlarvt sich selbst
Feuerwehrmann wird attackiert und sagt: „Hinschmeißen? Nie!“
Der Feuerwehrmann Thomas Schuster wurde von einem Autofahrer in Feldgeding angefahren und attackiert. Jetzt spricht er über Gewalt an Einsatzkräften und was sich durch …
Feuerwehrmann wird attackiert und sagt: „Hinschmeißen? Nie!“
Bundespolizist plündert Kaffeekasse
War es eine spontane Einzeltat, oder ist ein 51-jähriger Bundespolizist für eine ganze Diebstahlserie in seiner Dienststelle am Münchner Flughafen verantwortlich? Ein …
Bundespolizist plündert Kaffeekasse

Kommentare