Parkautomat, Geldbeutel
+
In absehbarer Zeit wird es auf der Westseite des Karlsfelder Bahnhofs keine Parkautomaten geben. Noch nicht.

Gemeinderäte verschieben Thema auf die Zeit, wenn neues Gymnasium steht

Vorerst keine Parkautomaten auf Westseite des Karlsfelder Bahnhofs

  • vonThomas Leichsenring
    schließen

Auf der Westseite des Karlsfelder Bahnhofs werden vorerst keine Parkscheinautomaten aufgestellt. Das hat der Verkehrsausschuss des Gemeinderats beschlossen. Mit dem Thema wollen sich die Gemeinderäte erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder befassen.

Karlsfeld ‒ Das Parkraummanagement soll in ein Gesamtkonzept einfließen, mit dessen Hilfe die Gemeinde die erwarteten Verkehrsprobleme in dem Bereich in den Griff bekommen will, wenn das Gymnasium an der Bayernwerkstraße gebaut und das Wohngebiet Hirmerei an der Eversbuschstraße fertig ist.

CSU-Gemeinderat Bernd Wanka erinnert zudem an die langwierige Sanierung des Allacher Autobahntunnels, die enormen Ausweichverkehr auslösen werde. Und schließlich gibt es bei der Stadt München Überlegungen, am Bahnhof Karlsfeld ein Parkhaus zu errichten.

Wie ein Fachbüro ermittelt hat, wären vier Parkscheinautomaten für den Bereich ausreichend, drei an der Bayernwerkstraße, einer an der Zugspitzstraße. Die Gesamtkosten liegen bei rund 50 000 Euro. Der Bedarf an der Anschaffung der Automaten wurde im Sitzungsprotokoll „ausdrücklich festgestellt“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare