Eric Frenzel erneut Weltmeister in der Nordischen Kombination

Eric Frenzel erneut Weltmeister in der Nordischen Kombination

Beate Full (SPD) kehrt in den Karlsfelder Gemeinderat zurück

Karlsfeld - Beate Full kehrt in den Karlsfelder Gemeinderat zurück. Am kommenden Donnerstag, 29. Januar, wird sie in der öffentlichen Sitzung im Rathaus vereidigt. Beate Full rückt für Reinhard Pobel nach. In der sechsköpfigen SPD-Gemeinderatsfraktion werden damit von Donnerstag an vier Frauen sitzen.

Beate Full ist von Beruf Steuerberaterin und wohnt seit 1988 in Karlsfeld. 2001 ging sie zur SPD, saß auch schon einige Jahre im Gemeinderat. Zudem engagierte sie sich in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen.

Erste Nachrückerin war Beate Full allerdings nicht gewesen nach der Kommunalwahl im März 2014. Diese Position hatte Anita Neuhaus inne. Doch die mittlerweile 75-Jährige wollte nicht mehr. Sie informierte die Spitze des SPD-Ortsvereins, dass sie auf das Mandat verzichten werde. So wurde der Weg für Beate Full frei.

Reinhard Pobel, sechs Jahre lang Fraktionschef der SPD im Gemeinderat und zweimal als Bürgermeisterkandidat Stefan Kolbe von der CSU unterlegen, hat zum Jahreswechsel alle politischen Ämter abgegeben. Hauptgrund war, dass er vor einigen Monaten die Leitung der Berufsschule in Rosenheim übernahm - eine Schule mit 2000 Schülern und 100 Lehrern. Zuvor war Pobel stellvertretender Leiter der Berufsschule Dachau gewesen.

Den Fraktionsvorsitz übernimmt Hiltraud Schmidt-Kroll. Dieses Amt kennt die erfahrene Gemeinderätin bestens, schon von 1994 bis 2006 hatte sie die SPD-Fraktion geführt. (mm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Ainhofen gab es einst eine Schule - trotz Widerstand
Vor fast 100 Jahren wollten die Ainhofener ihre eigene Schule bauen. Das taten sie dann auch, allen Widerständen zum Trotz.
In Ainhofen gab es einst eine Schule - trotz Widerstand
DAH
Bürgerversammlung in Dachau-Süd: Verkehr und mangelnde Sauberkeit beschäftigen die Besucher
Verkehr, Umweltschutz oder fehlende Sauberkeit: Die Themen, die die Bürger bei der Bürgerversammlung in Dachau-Süd beschäftigten, waren vielfältig.
Bürgerversammlung in Dachau-Süd: Verkehr und mangelnde Sauberkeit beschäftigen die Besucher
ESV kämpft um sein Eisstadion
Vor exakt einem Jahr verkündete der ESV Dachau seine Pläne für den Bau eines neuen Eisstadions an der Wallbergstraße. Doch seitdem ist nichts passiert. 
ESV kämpft um sein Eisstadion
Christina Meckel an der ÜWG-Spitze
Christina Meckel ist neue Vorsitzende der Überparteilichen Wählergemeinschaft Haimhausen. Marc Rohnstein kandidierte nicht mehr.
Christina Meckel an der ÜWG-Spitze

Kommentare