Protestaktionen geplant

Karlsfelder See: SPD will Sanierung stoppen

Karlsfeld - Der Karlsfelder See soll saniert werden. Doch viele Maßnahmen gefallen der SPD überhaupt nicht. Die Partei will gegen die Erneuerung vorgehen.

Im Jahr 2013 begann der Erholungsflächenverein mit der Sanierung des Uferbereichs am Karlsfelder Sees. In mehreren Abschnitten sollen eine ganze Reihe von Maßnahmen ausgeführt werden. Doch die Karlsfelder SPD ist mit diesen Plänen überhaupt nicht einverstanden. Der Ortsverein werde sich dafür einsetzen, dass die Bauabschnitte zwei bis vier nicht umgesetzt werden“, kündigt die ehemalige Gemeinderätin Elfriede Peil in einer Presseerklärung an. Gemeinsam mit dem BUND werde man Protestaktionen planen.

„Der Abschnitt vom Fitnessparcours bis zur Seegarten-Gaststätte wurde mit grobem Kies aufgefüllt, seither kann man den Strand nur noch mit Badeschuhen betreten“, nennt Elfriede Peil ein Ärgernis. Auch viele Karlsfelder hätten schon ihren Unmut über die Sanierungsaktionen geäußert. Von „Unsinn“ und „Verschandelung“ sei in Zuschriften an den SPD-Ortsverein unter anderem die Rede gewesen, so Peil. Die Flächen am See gehören dem Erholungsflächenverein, nicht der Gemeinde. So hat der Gemeinderat kaum Mitspracherecht, wenn es um die Detailplanung der Sanierung geht. Der Erholungsflächenverein kümmert sich um die überörtlichen Erholungsgebiete in und um München. Die Gemeinde Karlsfeld und der Landkreis Dachau sind Mitglieder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beliebt und seit jeher sozial engagiert
Wolfgang Graf erhielt die Bürgermedaille für sein großes soziales Engagement. Die Medaille ist nach der Ehrenbürgerschaft die höchste Auszeichnung der Gemeinde …
Beliebt und seit jeher sozial engagiert
Jakob Philipp aus Karlsfeld
Jakob Philipp, das erste Kind von Karolin Möckl und Florian Sänger aus Karlsfeld, zeigt am ersten offiziellen Fototermin seines Lebens eher wenig Interesse. Der Bub kam …
Jakob Philipp aus Karlsfeld
Isabella aus Kollbach
Über den ersten Nachwuchs freuen sich Christina und Ludwig Schachner. Die kleine Isabella hat jetzt in der Helios-Amperklinik in Dachau zum ersten Mal das Licht der Welt …
Isabella aus Kollbach
Der Idealist und Querdenker ist gegangen
Er war Freigeist, unermüdlicher Erfinder, Querdenker und ein Idealist. Mit Klaus Hager verliert Dachau ein Original sondersgleichen. Hager ist jetzt im Alter von 74 …
Der Idealist und Querdenker ist gegangen

Kommentare