Krankenhaus Dachau

Betrunkener randaliert bei CT-Untersuchung: 50000Euro Schaden

Ein Betrunkener hat in der Nacht auf Samstag auf der Straße und im Krankenhaus randaliert. Während der Untersuchung mit dem Computertomographen beschädigte er die Röhren. Schaden: 50 000 Euro.

Karlsfeld/Dachau– Ein Anwohner hatte am Freitag kurz vor Mitternacht die Polizei verständigt, weil ein Betrunkener Flaschen an sein Garagentor in der Ostenstraße in Karlsfeld werfe. Als die Polizeistreifen eintrafen, war der 47-jährige Wohnsitzlose ein Stück weiter gezogen. Laut Polizei hatte er durch einen Sturz mehrere Kopfplatzwunden und eine gebrochene Nase erlitten. Die Beamten brachten ihn ins Krankenhaus. Dort randalierte er weiter und versuchte, nach dem Krankenhauspersonal zu schlagen. Während der Untersuchung schlug er gegen die Computertomographie-Röhren. Der Schaden beläuft sich auf 50 000 Euro. Ein Alkotest ergab über zwei Promille. Er wurde im Bezirkskrankenhaus FFB untergebracht.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volksfest komplett geräumt
Am Freitag ist etwas passiert, das es in der langjährigen Geschichte des Dachauer Volksfestes noch nicht so oft gab: Wegen des heftigen Unwetters wurde der …
Volksfest komplett geräumt
Frauen sind für Frauen da
Neben Gaudi im Bierzelt und Fahrvergnügen haben Volksfeste auch Schattenseiten, kommt es zu sexuellen Übergriffen und Belästigungen. Die Opfer bekommen auf dem Dachauer …
Frauen sind für Frauen da
Stadtplan für Kinder und Jugendliche
Die Stadt präsentiert erstmals einen Stadtplan, der für ihre kleinen Bewohner gedacht und mit diesen zusammen erarbeitet worden ist.
Stadtplan für Kinder und Jugendliche
Emilian aus Oberschleißheim
Der kleine Emilian kam in Dachau in der Klinik auf die Welt. Der Bub war 54 Zentimeter groß und 3700 Gramm schwer und darf sich über seinen zwei Jahre älteren Bruder …
Emilian aus Oberschleißheim

Kommentare