Kripo prüft Zusammenhang zu Überfall

Weitere Einbruchsversuche in Dachau-Süd

Dachau – In der Nacht, in der ein Rentner in Dachau-Süd von einem unbekannten Täter brutal überfallen wurde, haben sich weitere Einbruchsversuche in der Umgebung ereignet. Die Kripo prüft, ob es einen Zusammenhang gibt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war ein Rentner in seinem Haus in der Hermann-Stockmann-Straße überfallen worden. Ein unbekannter Täter hatte gegen 2.20 Uhr die Scheibe der Terrassentür mit einem Stein eingeschlagen und drang so in das Innere ein. Dann weckte er den 75-jährigen Hausbewohner in seinem Bett auf. Er bedrohte ihn mit einem Messer und zwang ihn, mit ihm durch das Haus zu gehen und ihm Wertgegenstände auszuhändigen. Eine Stunde lang war der Rentner in der Gewalt des Einbrechers. 

In der gleichen Nacht wurden weitere Einbruchsversuche in Dachau-Süd verübt, bestätigt die Polizei. Mehr möchte der Sprecher des Polizeipräsidiums nicht sagen, nur soviel: Die Kripo prüft, ob ein Zusammenhang zum Überfall besteht. Einer der Einbruchsversuche ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus in der Eduard-Ziegler-/Ecke Pfarrer-Kölbl-Straße, berichtet ein Hausbewohner: Die schmale Glasscheibe einer Haustür sei mit einem Stein eingeworfen worden. Allerdings war die Tür abgesperrt, sodass der oder die Einbrecher nicht eindringen konnten.

no

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Enormes Durchhaltevermögen“
Seit 20 Jahren gibt es in Indersdorf die beliebte Veranstaltung Advent am Kloster. Zeit für ein dickes Dankeschön.
„Enormes Durchhaltevermögen“
Verfahren eingestellt
Wende im Küchenbeil-Prozess: Das Verfahren gegen den angeklagten Asylbewerber ist eingestellt worden.
Verfahren eingestellt
Auf zu neuen Zielen
Ergun Dost ist bei der Hauptversammlung im Gasthaus „Zur Post“ als Vorsitzender der Wählergruppe „Die Bürgerstimme Haimhausen“ bestätigt worden. Für den Posten des …
Auf zu neuen Zielen
Rentnerin soll Bäuerin um ein Vermögen gebracht haben
Eine 71 Jahre alte Dachauerin soll eine Bäuerin und deren Tochter um rund 400 000 Euro betrogen haben. Sie soll sich erst das Vertrauen der beiden Frauen erschlichen und …
Rentnerin soll Bäuerin um ein Vermögen gebracht haben

Kommentare